NAIAS: VW CrossBlue Concept Car

VW hat eine interessante Konzeptstudie mit dem CrossBlue auf der NAIAS in Detroit gezeigt. Es geht um ein sechssitziges Midsize-SUV mit spannenden Werten.

Ein SUV mit sechs Sitzplätzen sieht man vermutlich nicht so häufig. Nichtsdestotrotz hat Volkswagen mit der Studie zum CrossBlue ein Concept-Car gezeigt, das neu ist in seiner Klasse. Der SUV soll die Troika von Tiguan und Touareg ergänzen soll.

Sollte das Auto in Serie gehen, so vermutet man es mit sieben Sitzen für den amerikanischen oder kanadischen Markt. Dieses wäre dann der größte der 3 SUVs mit 5 Metern Länge (Tiguan 4,4m; Touareg 4,8m). Vom Antrieb her verfügt das Konzept über einen TDI Clean Diesel mit zwei E-Motoren, einem Doppelkupplungsgetriebe und einer elektrischen Kardanwelle. Damit wird das Fahrzeug zu einem Diesel-Plug-In-Hybrid.

Mit diesem Antrieb ist aktuell die Verbrauchsprognose bei rund 2,1 Litern auf 100km. Trotz des geringen Verbrauchs, haben wir hier kein schwaches Fahrzeug. Es liegen nämlich 700 Newtonmeter Drehmoment an bei 306 PS. Ein Sprint von 0-100km/h ist dann in 7,2 Sekunden möglich.

Auf Knopfdruck bzw. vollautomatisch lässt sich das Fahrzeug zu einem Zero-Emission-Car machen. Dann sind bis zu 33km rein elektrisch möglich. Die Höchstgeschwindigkeit reduziert sich dann aber von 204km/h auf rund 120km/h bei einem Platzangebot eines Vans.

Das Auto soll – wie auch der Golf 7 – auf Basis des Modularen Querbaukastensystems in Serie kommen. Ausgestattet mit allem, was die anderen Konzernbrüder auch schon können. Ich bin gespannt, ob wir so etwas ähnliches auf dem deutschen Markt sehen werden.

Mehr Bilder reichen wir im Laufe des Tages nach. Weitere Infos zum Konzept gibt es bei Jens hier und hier.

Bild: Volkswagen

1 comments

Schreibe einen Kommentar