Infiniti stellt den Q50 in Genf vor

Vor einiger Zeit hatte die japanische Nissan Tochter Infiniti versprochen, mehr Modelle, mehr Motoren und insgsamt mehr Auswahl für den europäischen Markt vorzustellen. Dieses Versprechen nimmt nun, langsam aber sicher, auch Formen an. Infiniti präsentiert erstmals den Q50 als Hybrid für Europa und stellt diesen zusätzlich in Form einer Weltpremiere als 4-Zylinder Diesel vor.

 2014 Infinti Q50

Nebenbei wurde auch noch der neue Look des Infiniti Red Bull Formel 1 Autos gezeigt, sowie das Concept Car LE vor, welches sich mit reinm Elktroantrieb bewegt und gleichzeit, wie von Lexus gewohnt, sehr luxoriös. Wahrscheinlich ist das LE Concecpt durch diese Kombination dann aber auch recht schwer. Dennoch bietet es hinsichtlich Design und Orientierung der Marke einen guten Ausblick in die Zukunft, reiner Elektroantriebe, 0 Emission, das erste Modell dieser Art des Herstellers.

Zurück zum Q50. Es handelt sich hierbei um eine Limousine aus dem Premium-D-Segment. Wahlweise angetrieben durch einen 364 PS starken, 3,5 Liter Hybridmotor oder aber durch einem der etwas kleineren Verbrennungsmotoren. Hier stehen entweder der neu vorgestelle, 4-Zylinder Diesel, mit 2,2 Litern Hubraum und 170 PS oder aber der bereits bekannte 6-Zylinder Diesel zur Auswahl. Besonders effzient soll es sein, der 2,2 Liter Diesel mit 170 PS, er schafft ein ansehnliches Drehmoment von 400 Nm bei einem schmalen Schadstoffausstoß von 115 g Co2 / 100 km.

2014-Infiniti-Q50-dash

Das ist das stärkste auf den europäischen Markt ausgerichtete Modellprogramm, das wir anbieten konnten, und unterstreicht unsere Absicht, unsere Position in Europa auszubauen“, sagt Johan de Nysschen, President Infiniti Motor Company Ltd. „Wir haben neue Modelle mit effizienten, emissionsärmeren Motoren versprochen und beginnen nun mit ihrer Einführung.“ Der Q50 wird von Infiniti, bezogen auf das Design, als das „europäischste aller Infiniti Modelle“ bezeichnet. Er zeichnet sich durch Scheinwerfer, die an menschliche Augen erinnern und den typischen Doppelbogengrill aus.

Letzendlich zeigte Infiniti noch den Look des neuen RedBull Formel 1 Boliden, von Design zu sprechen, wäre hier irreführend, denn es ging eigentlich nur um die Lackierung, weshalb wir hierauf auch nicht näher eingehen…

Text: Laurin Johlen / Bildquelle: Infiniti

1 comments

Schreibe einen Kommentar