Preise für den Ford Fiesta ST bekannt

Der Ford Fiesta ST steht seit einiger Zeit für einen kleinen Flitzer, mit dem man sich besonders auf Landstraßen und in der Stadt nicht verstecken muss während der Preis wirklich angemessen ist. Jetzt hat Ford nach der bereits etwas weiter zurückliegenden Vorstellung des normalen Fiesta auch den ST präsentiert und erstmals Preise für den kleinen Kraftzwerg offengelegt.

fiesta6

Mit satten 182 PS auf 1163 Kilogramm zieht es den Fiesta ST innerhalb von 6,9 Sekunden von Tempo 0 km/h auf 100 km/h… Sportliche Werte, bedenkt man, dass es sich dabei um einen frontgetriebenen Kleinwagen mit 5 Sitzplätzen und einem Durchschnittsverbrauch von 5,9 Litern auf 100 km handelt. Auf der Autobahn ist der Fiesta zwar nicht ganz vorne dabei, aber 220 km/h sind dennoch eine angenehme Reisegeschwindigkeit. Mit einem Anfangspreis von 19.990€ ist der ST auch preislich ein Vorzeigeauto, für 1.000 € erhält man zusätzlich das ,,Leder- Sportpaket“, mit Sportsitzen von Recaro, welche irreführender Weise zum Hauptteil aus Stoff bestehen und lediglich an den Seitenwangen mit Leder bezogen sind.

Optisch kann der Fiesta ST, ins Besondere im Vergleich zu seinem Vorgänger, stark punkten, er sieht scharf, definiert und agressiv aus, erinnert vom Kühlergrill, in welchem das ST Logo zwischen den Waben thront, sogar leicht an einen Aston Martin… Neben den Seitenschwellern fallen zudem die glänzenden 17 Zoll Alufelgen im Fünfspeichendesign ins Auge. In der Heckschürze befindet sich neben dem Diffusoreinsatz auch ein schicker Doppelrohrauspuff, der einen angenehmen aber nicht ohrenzerfetzenden Sound produzieren sollte.  Schließlich ist der ST mit seinem 1,6 Liter Turbomotor kein Hubraummonster, aber das ist auch gut so, denn sonst würden die besagten 5,9 Liter Verbrauch in Weite Ferne rücken…

fiesta5

Fahrwerkstechnisch hat sich beim ST gegenüber der Normalversion auch etwas getan, er liegt in der Sportvariante 15mm tiefer am Asphalt und ist natürlich auch etwas straffer und somit zwar unkomfortabler, aber auch zackiger als sein Basismodell. Als Serienausstattung packt Ford auch einiges dabei: Audio-System mit Notruf-Assistent, Dachspoiler in Wagenfarbe, manuelle Klimaanlage, Berganfahrassistent und Ambiente-Beleuchtung sind ohne Aufpreis mit an Bord.

Ein interessantes Serienausstattungs-Gadget ist weiterhin der MyKey, dabei handelt es sich um einen Zweitschlüssel, der auf viele Arten programmierbar ist. Man kann als Elternteil beispielsweise die Leistung des 180 PS Flitzers begrenzen oder dafür sorgen, dass das Radio nur betriebsbereit ist, wenn alle Passagiere angeschnallt sind. Aus meiner Sicht, ist das ein großes Plus, auch für potenzielle Käufer in Form von Fahranfängern, die so ein tolles Argument haben um mögliche Investoren für das erste Auto zu überzeugen. Schließlich wollen Mama, Papa, Opa, Onkel und der Rest der Familie sichergehen, dass sich Sohnemann oder das Töchterlein nicht im Alter von 19 Jahren mit 220 km/h gegen den nächsten LKW setzt.

FRANKFURT, Germany, Sept. 12, 2011 - Ford is revealing its vision for a future high-performance Fiesta ST at the 2011 IAA Frankfurt Motor Show. The Ford Fiesta ST Concept signals the next step in Ford Motor Company's global performance vehicle strategy and hints at how a future Fiesta ST performance model might look when it joins the Focus ST in the global Ford small car portfolio. (09/13/2011)

Bereits diesen Monat soll der Fiesta ST bei den Ford-Händlern zur Verfügung stehen.

Text: Laurin Johlen / Bildquelle: Ford

1 comments

Schreibe einen Kommentar