Lexus LFA – Letztes Exemplar verkauft

2005 zeigte Lexus der Welt auf der North American International Auto Show ein erstaunliches Concept Car, dem 2007 eine Studie als Sportcoupé folgte. Ein Jahr später erschien eine weitere Studie, allerdings als Roadster, die nicht weiter ausgebaut wurde. 2009 sah man auf der Tokyo Motor Show erstmals das fertige Serienmodell, den Lexus LFA. Im darauffolgenden Jahr begann die Produktion des auf 500 Stück begrenzten Modells. Sieht man sich heute auf der Website des Herstellers um, so liest man „All 500 units sold“.

Foto: Lexus
Foto: Lexus

Im Puncto Design überzeugt der Supersportwagen sofort. Eine Aerodynamische, aggressive und kraftvolle Form, die bereits klar macht, dass man es hier mit einem Konkurrenten von Porsche und Co. zu tun hat, der nicht zu unterschätzen ist.

Das teilweise futuristisch anmutende Design wird im Innenraum von fließenden Linien und funktionalität untermalt. Karbonfaser, Leder und Aluminium lassen bei der Verarbeitung keine Wünsche offen. Tief liegende Sportsitze und ein elegant entworfenes Lenkrad mit einer Kombination aus Leder und Karbon geben dem Fahrer das richtige Rennsport-Feeling. In der Mitte der Armaturen befindet sich ein Multifunktionsbildschirm, die Instrumente wurden ebenfalls durch eine digitale Anzeige ersetzt.

Foto: Lexus
Foto: Lexus

Angetrieben wird der Sportwagen von einem V10 Ottomotor mit 4,8 Litern Hubraum aus dem er eine Leistung von 412 kW (560 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 480 Nm. Den Sprint von 0 auf 100km/h schafft der 1485kg schwere Lexus in 3,7 Sekunden und erreicht eine maximale Geschwindigkeit von 325km/h. Der kombinierte Verbrauch liegt bei ca. 18,6 Litern Super Plus auf 100km.

Foto: Lexus
Foto: Lexus

Einen besonderen Vorteil stellt das automatisierte sequenzielle Sechsgang-Schaltgetriebe (ASG) des LFA dar. Es ermöglicht dem Fahrer zwischen vier verschiedenen Modi nach seinen individuellen Belieben zu wechseln: Auto, Sport, Normal und Nass. Die Schaltprofile ändern das Ansprechverhalten des Motors und auch der Bremsen deutlich und sorgt so für eine perfekte Anpassung an die jeweiligen Straßenverhältnisse. Die Schaltgeschwindigkeit kann in sieben Stufen von 0,2 Sekunden für sportliches Fahren bis zu 1,0 Sekunden für ruhigere Fortbewegung über einen Wählschalter geändert werden.

Wir haben uns den Lexus LFA auf der Automobilmesse NAIAS in Detroit angeschaut und Euch eine Soundprobe als Video mitgebracht.

Quelle/Fotos: Lexus

Schreibe einen Kommentar