Neuauflage des Citroën C4 Picasso

2006 war er zum ersten Mal auf den Straßen zu entdecken. Nun präsentiert der französische Automobilkonzern den Citroën C4 Picasso in einer schicken Neuauflage.

13026003
Bild: Citroën

Beim Betrachten der Front fallen sofort die neuen Scheinwerfer ins Auge. Aus den Glubschaugen-förmigen Scheinwerfern des Vorgängers sind deutlich schmalere geworden. Dadurch schaut der C4 Picasso zwar etwas grimmiger drein, aber in Kombination mit der überarbeiteten Karosserie wirkt das Gefährt deutlich dynamischer und sportlicher als sein Vorgänger. Die Abmessungen des Wagens bewegen sich trotz des neuen Auftretens im gleichen Bereich. Mit 4,43m Länge, 1,83m Breite und 1,61m Höhe ist er nur minimal kürzer als der erste Citroën C4 Picasso – vernachlässigbar. Deutlicher ist es da beim Gewicht. Hier nimmt der Neue dem Alten satte 140 kg ab. Die Besonderheit in der Karosserie der Reihe des C4 Picasso ist ganz klar die Panoramawindschutzscheibe, die vom normalen 35° Winkel aus zum Dach hin auf ca. 70° zuläuft. Am Heck erwartet einen eine extrem breite Heckklappe und Rückleuchten mit 3D-Effekt.

13K1
Bild: Citroën

Wenn wir schonmal an der Heckklappe sind, können wir gleich mal einen Blick reinwerfen. Große 537 Liter präsentieren sich da, wird die Rückbank auf die vorderste Position geschoben, so kann man bis zu 630 Liter in den Kofferraum verfrachten – Bestwert der Wagenklasse. Im Innenraum des Citroën C4 Picasso überwiegt ein klares und schlichtes Design. Es soll an ein Loft erinnern und an Reisen in erster Klasse erinnern. Um diese Vorstellung zu gewährleisten, verbaut Citroën unter anderem Relax-Sitze mit Unterschenkelunterstützung sowie Armlehnen bei den Vordersitzen. Auch im Fond ist viel Platz. Alle Sitze haben die gleiche Breite und können nach vorne oder hinten verschoben werden, sodass sich eine maximale Beinfreiheit von 159 mm ergibt. Der neue Citroën bietet auch eine Menge Technologie im Innenraum. So sorgen ein „kleiner“ 7 Zoll Touchscreen und ein 12 Zoll HD-Panoramabildschirm für Informationen rund ums Auto.

13026008
Bild: Citroën

Angetrieben wird der Franzose von Diesel-Motoren, wahlweise mit 90 PS oder 115 PS. Die erwähnte Gewichtsreduzierung von 140 kg wirkt sich natürlich positiv auf den Spritverbrauch aus. So verbraucht die 90 PS Variante auch dank der neusten Getriebegeneration ETG6 lediglich 3,8 l/100 km, die stärkere Motorisierung nur 4,0 l/100 km.

13K2
Bild: Citroën

Auch bei den Assistenzsystemen schließt Citroën zur Konkurrenz auf. Vier Kameras sorgen für eine Rundumsicht, der Einpark-Assistent übernimmt bei Bedarf auch das Einparken komplett, ein Spurhalte- und Totwinkel-Assistent sowie ein aktiver Geschwindigkeitsregler sind mit an Bord.

Preise sind noch nicht bekannt. Ab Juni 2013 wird der neue Citroën C4 Picasse beim Händler verfügbar sein. Auf jeden Fall präsentiert der französische Automobilkonzern einen würdigen Nachfolger mit diesem Kompaktvan.

Galerie:

Bild/Quelle: Citroën

About Markus Stempel

Markus ist Gastautor auf NewCarz und schreibt über das automobile Leben.

Schreibe einen Kommentar