Jeep Grand Cherokee: Neuauflage nun bei den Händlern

Auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März vorgestellt, ist die Neuauflage des Jeep Grand Cherokee für das Modelljahr 2014 nun bei über 110 deutschen Jeep-Händlern verfügbar.

130225_J_ginevra_03
Bild: Jeep

Dabei bietet der überarbeitete Grand Cherokee eine Vielzahl von Neuerungen. Das Karosserie-Design polarisiert in diesem Fall nicht so stark wie das Design des erst neulich in New York vorgestellten Jepp Cherokee. Die Karosserie wirkt hochwertig und für das große SUV-Flagschiff sportlich. Der Frontgrill ist niedriger und die Scheinwerfer schmaler. Die Scheinwerfer des Jeep Grand Cherokee sind neu und präsentieren sich nun als Bi-Xenon Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht. Die Frontschürze ist etwas nach oben gezogen und betont somit die neuen Nebelscheinwerfer. Am Heck entdeckt man einen Heckspoiler und die neue größeren Leuchten, ebenfalls mit LED-Technik.

130225_J_ginevra_06
Bild: Jeep

Das Interieur des Jeep Grand Cherokee wirkt sehr edel. Hochwertige Materialien, wie z.B. Leder, und offenporiges Holz entsprechen dem Anspruch eines Flaggschiffes. Ins Auge stechen im Innenraum jedoch andere Sachen – zwei große Displays. Der eine 213 Millimeter große Touchscreen befindet sich in der Mittelkonsole und repräsentiert das neue uconnect System. Hierbei stellt das System dem Fahrer des Grand Cherokee alles wichtige dar – Fahr- und Komfort-Informationen, auf Wunsch auch per Sprachsteuerung bedienbar. Als zusätzliche Ausstattung ist ein integriertes Navigationsgerät möglich, welches direkt eine dreidimensionale Darstellung von Gebäuden mit an Bord hat. Das kleine Display ist ein 117 Millimeter großes TFT-Display hinter dem neuen Dreispeichen-Lenkrad. Dieses fungiert das Instrumenten-Display und kann je nach Wunsch des Fahrers Tachometer, Drehzahlmesser, Seitenneigung und weitere Skalen anzeigen lassen.

130225_J_ginevra_09
Bild: Jeep

Angetrieben wird der Grand Cherokee nun von einem neuen Achtgang-Automatikgetriebe für alle seine Motorisierungen. Apropos Motorisierungen: Angefangen mit einem 3,0 Liter V6 mit 140 kW / 190 PS gibt es fünf verschiedene Motorisierungen bis rauf auf einen 6,4 Liter V8 mit 344 kW / 468 PS. Weiterhin sind zwei Vierradantriebssysteme, die Jeep Quadra-Lift Luftfederung und das optimierte Selec-Terrain Traktionsmanagement mit an Bord. Dabei sorgt die Quadra-Lift Luftfederung dafür, die Karosserie in die aerodynamisch besonders günstige Höhe abzusenken, was dabei hilft, den Spritverbrauch zu reduzieren.

130225_J_ginevra_01
Bild: Jeep

Sicherheitssysteme dürften natürlich auch nicht bei einem SUV fehlen. Neuheit ist hierbei das sogenannte „Adaptive Cruise Control“, die abstandsgesteuerte Geschwindigkeitsregelanlage. Auch mit dabei ist das „Crash Migration“-System, welches den Fahrer vor einem drohenden Aufprall nicht nur warnt, sondern auch automatischen den Bremsvorgang einleitet.

Mit dem neuen Jeep Grand Cherokee bringt der Automobilhersteller eine sinnvolle Überarbeitung auf die Straßen. Die Karosserie und das Interieur wirken edel und spiegeln den Anspruch des Grand Cherokee als SUV-Flaggschiff von Jeep wieder. Durch die überarbeiteten und erneuerten Sicherheitssystemen hat Jeep auf die Konkurrenz aufgeschlossen und bietet ein insgesamt rundum stimmiges Bild.

Galerie:

Bilder/Quelle: Jeep

About Markus Stempel

Markus ist Gastautor auf NewCarz und schreibt über das automobile Leben.

Schreibe einen Kommentar