Porsche 911 Turbo und Turbo S – Das Superlativ aus Stuttgart

In Stuttgart-Zuffenhausen produziert man bereits seit über 50 Jahren reine Lebensfreude! Nicht nur mit dem Panamera, den wir hier im Test hatten, gelang es dem Autobauer, die Balance zwischen Luxus und Sportwagen zu wahren. So denkt man beim kleinen Bruder an einen „klassischen Porsche“, der nichts anderes als ein 911er sein kann. Bisher gab es dieses Fahrzeug jedoch nicht als Turbo oder Turbo S.

911 Turbo S Coupé

Porsche beschreibt das brandneue Fahrzeug in zwei Sätzen und trifft es prägnant auf den Punkt: „Neuer Allradantrieb, aktive Hinterachslenkung, adaptive Aerodynamik, Voll-LED-Scheinwerfer und der bis zu 560 PS starke Sechszylinder-Boxer mit doppelter Turboaufladung untermauern die Rolle der neuen 911 Turbo-Generation als Rundstrecken- und alltagstauglicher Technologieträger. Das komplett neue Leichtbau-Chassis mit 100 Millimeter längerem Radstand und auf 20 Zoll vergrößerten Rädern hat daran ebenso entscheidenden Anteil“

911 Turbo S Coupé

Weitere Highlights des Turbos, das den Nürnburgring in unter 7:30 Minuten nimmt? Der aktive Wankausgleich (PDCC) sowie das Sport Chrono Paket mit dynamischen Motorlagern und Keramikbremsen. Das alles zählt beim Turbo S Modell zur Serienausstattung – beim „normalen“ Turbo muss man dafür leider noch tief in die Tasche greifen. Aber wer tut das nicht gerne für das 520-PS-Aggregat mit 3,8-Liter-Sechszylinder oder beim Turbo S sogar mit 560PS? Dank des sparsamen PDK-Getriebe sollen sogar NEFZ-Werte von 9,7 l/100km erzielt werden können. Natürlich handelt es sich dabei um einen Normverbrauch im Drittelmix (Landstraße, Autobahn und Stadtverkehr), der im Alltag eher schwierig zu erzielen ist.

911 Turbo S Coupé

Neben der genannten Highlights hat das Turbo-Modell die breiteste Karosserie aller Elfer und sogar eine Hinterachslenkung (Hinterräder werden beim Einschlagen der Vorderräder in entgegen gesetzte Lenkung gelenkt) an Bord! Dieses Gesamtpaket soll den Sprint von 0-100 km/h in gerade einmal 3,1 Sekunden schaffen. Die Beschelunigungseuphorie endet aber (leider) bei schon 318 km/h.

911 Turbo S Coupé

Der schmerzhafte Teil wie immer zum Schluss: Der Porsche 911 Turbo kostet in Deutschland 162.055 Euro und das Turbo S liegt sogar bei 195.256 Euro. Damit wird es keinesfalls zum Schnäppchen, jedoch setzt es eine angefangene Tradition fort. So hat bisher jeder Elfer ein Turbo-Modell. Und das ist auch gut so.

911 Turbo S Coupé: Interieur

[Bild, Quelle: Porsche]

1 comments

Schreibe einen Kommentar