Skoda Rapid Sport Studie steht am Wörthersee

Auf dem diesjährigen GTI-Treffen in Wörthersee (08. Mai bis 12. Mai) wird nicht nur der Scirocco Million mit seiner Anwesenheit glänzen, auch die Konzeptstudie des Skoda Rapid Sport wird zu besichtigen sein.

Bisher lässt sich lediglich zu Optik eine Meinung bilden, die fahrtechnischen Werte bleiben leider vorerst aus.

So ist bisher bekannt, dass er auf schicken, zweifarbigen 19-Zoll Felgen in Corrida-Rot und Steel-Grau steht, sich ein breiter, roter Streifen über eine Hälfte der Karosserie ziehen wird und auch, dass die vorderen Lufteinlässe deutlich anwachsen. Spricht für einen größeren Motor meint ihr? Wir auch.

Einen agressiveren Look bekommt der normalerweise gar nicht so rapide Rapid durch die verbreiterten Kotflügel. Ansonsten gibt es in der Rückansicht zwei von der Karosserie umschlungene Auspuffrohre sowie einen sportlichen Stoßfänger zu bewundern, auch die Heckleuchten im mittlerweile aus dem Hause Volkswagen bekannten C-Design werden, ebenso wie der umlaufende und nach unten hin abschließende Carbon-Rahmen viele interessierte Blicke auf sich ziehen können.

Mit dem ŠKODA Rapid SPORT zeigen wir erstmals eine ausgesprochen dynamische und emotionale Variante unserer neuen Kompaktlimousine Rapid. Wir unterstreichen damit aufs Neue die Kompetenz unserer Mannschaft in punkto sportliche Fahrzeuge und Motorsport – Werner Eichhorn, Vorstand Vertrieb Skoda

Im Inneren trifft der Fahrer auf ein sportlich stimmiges Interieur, welches mit Recaro-Sportsitzen, einem Sportlenkrad und beleuchteten Einstiegsleisten voll punkten kann. Was den Motor anbetrifft möchte Skoda, genausowenig wie zum Fahrwerk, welches mit großer Wahrscheinlichkeit deutlich gestrafft wird, bisher nichts verlauten lassen.

Fest steht jedoch, dass beim Rapid definitiv noch Luft nach oben ist. Die aktuell größte Motorisierung leistet für ein Fahrzeug dieser Größe geradezu mickrige 122 PS aus einem 1,4 Liter TSI-Motor. Damit liegt der Verbrauch bei der gewählten Motorisierung im NEFZ-Zyklus bei rund 5,8 Litern / 100km.

Wir sind jedenfalls gespannt auf weitere Infos aus Reifnitz in Bezug auf Preis, Motorisierung, Fahrwerk und natürlich auch dem Erscheinungsdatum.

Text: Laurin Johlen / Bild und Quelle: Skoda Deutschland

1 comments

Schreibe einen Kommentar