Peugeot 308 – Neuauflage mit frischem Design

Nachdem Peugeot mit dem Peugeot 2008 in die Crossover-Klasse eingestiegen ist, heißt es für die Franzosen auch Modellpflege der bisherigen Modelle. Auf der Frankfurter IAA im September feiert die Neuauflage des Peugeot 308 Premiere.

peugeot 308_2
Bild: Peugeot

Damit bringt der französische Automobilhersteller mit dem Peugeot 308 ein Update in der Kompaktklasse. Während der in dieser Wagenklasse dominierende Golf letztes Jahr in die siebte Runde gegangen ist, geht der direkte Konkurrent Peugeot 308 im Herbst nun in Runde vier. Und dabei schlägt er ganz neue Wege ein.

peugeot 308_5
Bild: Peugeot

Der neue Peugeot 308 ist mit dem Alten kaum zu vergleichen. Ein deutlich überarbeitetes Design lässt den Wagen deutlich edler daherkommen. Vorne bietet sich dem Käufer ein im Vergleich zum Vorläufer richtiger Kühler. LED-Scheinwerfer mit prägnanter Leuchtsignatur geben dem Peugeot 308 ein leicht sportlichen Touch. Am Heck kommen abgerundete Stoßstangenecken sowie die dreifache Krallenoptik der LED-Scheinwerfer von Peugeot zum Einsatz. Insgesamt kommt der Wagen auf eine Länge von 4,25 m sowie einer Höhe von 1,46 m. Trotz dieser Kompakten Ausmaße bietet sich dem Fahrer ein besonders großes Kofferraumvolumen von 470 Litern. Und da das noch nicht genug ist: Im Vergleich zum Vorgänger speckt der neue um Peugeot 308 um rund 140 kg ab. Das macht sich nicht nur äußerlich bemerkbar. Der Kompaktwagen soll dadurch deutlich dynamischer und wendiger auf den Straßen sein.

peugeot 308_7
Bild: Peugeot

Der Innenraum präsentiert sich aufgeräumt und gleichzeitig auch innovativ. Ein Knopf-Chaos in der Mittelkonsole sucht man vergebens. Die Zentrale ist stattdessen ein riesiges 9,7 Zoll großer Touchscreen in welchem so ziemlich alle Bedienelemente zusammengefasst werden. Übrig bleiben eine Handvoll Tasten sowie der Lautstärkeregler.

Komfort bietet der neue Peugeot 308 ebenfalls. Im Blickfeld des Fahrers ist ein Head-Up Display installiert, welches alle wichtigen Informationen für den Fahrer bereitstellt, ohne dass er die Augen von der Straße abwenden muss. Als Option stehen noch eine Vielzahl weiterer Assistenzsysteme zur Verfügung.

peugeot 308_8
Bild: Peugeot

Zu den technischen Daten ist noch nicht viel bekannt. Das geringere Gewicht trägt zum Effekt des geringeren Spritverbrauchs bei. So soll es laut Peugeot eine Version geben, die gerade einmal 85 g/km CO2 freigibt. Damit würde der Peugeot 308 neue Maßstäbe setzen.

Mit dem Neuauflage des Peugeot 308 machen die Franzosen so einiges richtig. Ein frisches Design und ein innovativer Innenraum überzeugen. Alles wirkt hochwertig. Dazu kommen noch die schön geringen CO2-Emissionen. Nun ist Warten auf dem September angesagt. Doch schon jetzt lässt sich sagen: Dieses Gesamtkonzept ist auf dem besten Wege, den großen VW Golf zu ärgern.

Galerie:

Bilder/Quelle: Peugeot

About Markus Stempel

Markus ist Gastautor auf NewCarz und schreibt über das automobile Leben.

Schreibe einen Kommentar