Toyota und Lexus starten beim 24-Stunden-Rennen

Toyota und Lexus sind mit am Start. Bei einem der härtesten Rennen des Motorsport-Kalenders. Das 24-Stunden-Rennen vom Nürburgring, oder wie es offiziell heißt: ADAC Zurich 24h-Rennen.

TAG_1
Bild: Toyota

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist speziel für Tourenwagen und Gran-Tourismo-Fahrzeuge. Seit 1970 drehen die Fahrzeuge jährlich ihre Runden auf verschiedenen Varianten des Nürburgrings. Seit etlichen Jahren, so auch dieses Jahr, findet das Rennen auf der Nordschleife, einer der legendärsten Strecken der Welt, statt. Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist nicht das einzige. Ein vergleichbares ist das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francochamps, bei welchem sich gleiche Wagenklassen messen. Bei dem wohl berühmtesten 24-Stunden-Rennen,  dem 24-Stunden-Rennen von Le Mans, fahren Sportwagen um die Wette.

TAG_2
Bild: Toyota

Dieses Jahr tritt das Gazoo Racing Team zum siebten Mal zu diesem Rennklassiker an. Es ist ein Team, was vollständig aus Mitarbeitern der Toyota Motor Corporation besteht. In diesem Jahr gilt es, den Titel zu verteidigen. Um genau zu sein sogar zwei Titel. Im letzten Jahr gewann das Gazoo Racing Team die Titel in den Klassen SP8 und SP3. Diese Klassen, insgesamt SP1 bis SP8, unterscheiden sich lediglich im Hubraum. In diesem Jahr geht bei dem 24-Stunden-Rennen der Lexus LFA in der SP8-Klasse an den Start, in der SP3-Klasse starten gleich zwei Toyota GT86. Und wer hat die Ehre, dort mitfahren zu dürfen? Es sind neben einigen wenigen erfahrenen Langstrecken-Piloten auch ganz normale Toyota Mitarbeiter aus der Produktentwicklung. Und diese werden bestimmt ganz schön viel Spaß mit den Gefährten hatten. Wir durften für euch erst neulich die Straßen-Variante der GT86 für euch testen, und waren schon davon begeistert. Den ausführlichen Testbericht findet ihr hier.

TAG_3
Bild: Toyota

Neben dem Gazoo Racing Team nutzen noch weitere Team Toyota-Fahrzeuge. Das Toyota Swiss Racing Team bringt für die V3-Klasse drei heckangetriebene GT86 an den Start, weitere vier Toyota GT86 gehen für Dörr Motorsport und MSC Röhn ins Rennen.

TAG_4
Bild: Toyota

Wann findet das ganze statt? Vom 17. bis zum 20. Mai rasen die Piloten beim 24-Stunden-Rennen vom Nürburgring über die rund 25 km lange Strecke. Hoffentlich bringt das härteste Rennen auch dieses Jahre neben einer Menge Spaß eine Herausforderung für Mensch und Material, aus welcher man wichtige Erkenntnisse für die Entwicklung von Serienfahrzeugen ziehen kann.

Quelle: Toyota

About Markus Stempel

Markus ist Gastautor auf NewCarz und schreibt über das automobile Leben.

Schreibe einen Kommentar