Skoda Octavia RS – Familienkutsche auf Abwegen

Der Skoda Octavia RS ist ein gutes Stück von einem biederen Fortbewegungsmittel für die ganze Familie entfernt, denn der neue Tscheche lässt kräftig die Muskeln spielen!

Der RS, den es sowohl als Limousine als auch als Kombi geben wird, setzt ganz auf sportlichen Fahreigenschaften und unterscheidet sich ein in vielen Details vom Großserien-Bruder.

Schon allein äußerlich sind die Unterschiede von Weitem erkennbar – der Octavia RS macht von allen Seiten einen schnittigen, sportlichen Eindruck.

pressemappen_foto_gross

Unser jüngstes Modell steht für PS-Power und gleichzeitig Verbrauchseffizienz, für Emotion und Vernunft. Nie zuvor war ein Octavia RS so schnell und dynamisch und gleichzeitig so geräumig, praktisch, sicher und komfortabel wie die dritte Generation unseres Kompaktsportlers.

meint Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland und attestiert dem RS gleichzeitig den Spagat zwischen Alltagstauglichkeit und sportlichen Ambitionen.

pressemappen_5

Doch erst einmal zu den reinen Leistungsdaten des Skoda Octavia RS: In der Version mit 2 Liter-Benziner leistet der Wagen stolze 220 PS, was in Verbindung mit dem 6-Gang Schaltgetriebe für den Spurt auf 100 km/h in gerade einmal 6,8 Sekunden reicht. Der Topspeed liegt bei bei 248 km/h, womit die magische Grenze von 250 km/h leider knapp verfehlt wird. Trotzdem legt die 2013-er Version im Gegensatz zum Vorgänger 6 km/h in der Spitze drauf.

Darüber hinaus ist der RS auch mit einem 2,0 Liter TDI-Motor lieferbar, der 184 PS mitbringt und den Spurt auf 100 km/h in 8,1 Sekunden bewältigt. Die Spitzengeschwindigkeit liegt für dieses Modell bei 232 km/h. Beide Versionen lassen sich entweder mit einem 6-Gang Schaltgetriebe oder mit dem bekannten Doppelkupplungsgetriebe DSG ordern.

pressemappen4

Doch auch beim Verbrauch hat sich der Octavia der neusten Generation weiterentwickelt: Satte 19% soll der Neue weniger verbrauchen, dies gelingt unter anderem durch eine Star-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung. Um eine optimale Straßenlage zu garantieren haben die Skoda-Ingeniere dem RS ein Sportfahrwerk spendiert, dass den Octavia im Vergleich zur Serienversion um 12 mm absenkt.

Auch das Design spricht eine klare Sprache: Hier bekommen Sie Sport! Aggressive Frontpartie mit „RS“ Symbol im Kühlergrill, das Heck mit Spoiler und wahlweise 17, 18 oder 19 Zoll große Sportbereifung sprechen eine deutliche Sprache.

Um den Skoda Octavia RS live und in Farbe zu sehen muss man sich leider noch ein wenig gedulden – die Weltpremiere findet beim Goodwood Festival of Speed am 10. Juli 2013 statt.

Quelle/Bilder: Skoda

About Lars Schwethelm

Auch Lars ist der Passion "Automobil" verfallen und schreibt für NewCarz über neue technische Entwicklungen und Autos.

1 comments

Schreibe einen Kommentar