Flexibles Platzangebot mit dem neuen Ford Tourneo Connect

Ford hat heute den neuen Tourneo Connect (kurzer Radstand und 5-Sitzer) und den neuen Grand Tourneo Connect (langer Radstand, auch 5-Sitzer, allerdings auf Wunsch auch als 7-Sitzer verfügbar) vorgestellt, welche beide auf der Ford Focus-Architektur basieren. Sie sollen beide Lifestyle-Fahrzeuge mit einem riesigen und flexiblen Platzangebot sein, die sich insbesondere an aktive Familien und Freizeitsportler richten.

Es ist gleich, ob es das Modell mit dem kurzen oder langen Radstand ist: Vor allem der Nutzen soll bei diesem Fahrzeug überzeugen, und mit diesem riesigen Platzangebot ist genügend anzustellen. Dieser beginnt bereits beim Einstieg, der dank den beiden serienmäßig verbauten, weit öffnenden Schiebetüren besonders einfach gelingen soll.

Beim fünfsitzigen Ford Tourneo Connect lässt sich die hintere Sitzreihe je nach Wunsch entweder teilweise oder komplett zusammenklappen und auch vollständig entfernen. Dank dieser Möglichkeit  kann das Laderaumvolumen auf bis zu 2.182 Liter erweitert werden. Wirklich genial, da kann der Tourneo Connect schon fast als kleiner Umzugswagen verwendet werden.

Quelle: Ford Europe
Quelle: Ford Europe

Der Ford Grand Tourneo Connect ist serienmäßig ein 5-Sitzer, er kann aber auf Wunsch auch mit einer dritten Sitzreihe für dann maximal sieben Personen bestellt werden. Bei der Sieben-Sitzer-Variante sind die beiden hinteren Sitzreihen bis zum Boden umklappbar, die dritte Sitzreihe kann außerdem in Längsrichtung verschoben werden. Klapp man die Rücksitzen komplett um, beträgt das Laderaumvolumen bis zu 2.620 Liter, bei der 5-Sitzer-Version sogar 2.761 Liter. Und wem das noch nicht reicht, für den gibt’s das 98 auf 72 cm große Panorama-Glasdach, das auf Wunsch für beide Ford Tourneo Connect-Varianten erhältlich ist.

Wer Kinder hat, kennt sicherlich das Problem, dass man viele kleine Fächer braucht, um die wichtigsten Sachen zu verstecken oder versauen. Dafür beinhaltet der Ford insgesamt neun durchdachte Ablagemöglichkeiten, die für Ordnung an Bord sorgen. Zum Beispiel gibt’s zwei geräumige Staufächer im Dachhimmel, ähnlich wie man sie aus dem Flugzeug kennt. Für kleinere Gegenstände bieten sich dann ein abschließbares Handschuhfach und eine nett positionierte Box im Instrumententräger an, die über eine 12-Volt-Steckdose für Handys oder MP3-Player verfügt. Sobald ich Steckdose in einem Auto höre, ist’s für mich schon ein Pluspunkt.

Auch die Türverkleidungen dienen als Stau- und Ablagemöglichkeit – so kann man dort beispielsweise gut 1,5-Liter-Flaschen unterbringen. Weitere Fächer sind in der Mittelkonsole und im Fahrzeugboden untergebracht.

Quelle: Ford Europe
Quelle: Ford Europe

Als weitere Ausstattungsoptionen kann man auch das sprachgesteuerte Multimedia-Konnektivitätssystem Ford SYNC mit integriertem Notruf-Assistenten auswählen. Wem Ford SYNC nichts sagt: Damit lässt sich Musik abspielen und telefonieren, während die Hände am Lenkrad bleiben. Wird bei einem Unfall ein Airbag ausgelöst oder die Kraftstoffzufuhr automatisch unterbrochen, setzt der Notruf-Assistent über eines per Bluetooth eingebundenes Handy einen Notruf in der jeweiligen Landesprache an die örtliche Notrufzentrale ab und informiert die Rettungskräfte dabei zugleich auch über den exakten Unfallort. Für mich eins der besten Features eines Autos in den letzten Jahren. Hut ab, Ford!

Alle Ford Tourneo Connect-Varianten bieten dynamische Fahrleistungen, die nicht zu Lasten des Kraftstoffverbrauchs gehen. Der Grund dafür sind die innovative Technologien wie beispielsweise das Start-Stopp-System, der variable Kühlerlufteinlass oder die energiesparende elektrische Servolenkung. Der Ford ECO-Mode zeigt außerdem den aktuellen Verbrauch an und unterstützt den Fahrer permanent darin, eine wirtschaftliche und umweltfreundliche Fahrweise zu erreichen.

Das Motorenangebot beinhaltet einen Diesel und zwei Benzin-Direkteinspritzer. Den 1,6 Liter-TDCi-Turbodiesel in den Leistungsstufen mit 75 PS, 95 PS und 115 PS bei jeweils nur 5,0 l/100 km und einem CO2-Ausstoß von 130 g/km.

Dann ist da noch der 1,0 Liter-EcoBoost-Dreizylinder (nicht für Ford Grand Tourneo Connect) mit 100 PS und einem durchschnittlichen Verbrauch von 5,6 l/100 km und CO2-Emissionen von nur 129 g/km.

Das ganze Paket rundet der 1,6-Liter-EcoBoost-Vierzylinder mit 150 PS ab.
Quelle: Ford Europe
Quelle: Ford Europe

Der neue Ford Tourneo Connect ist das erste Modell seiner Klasse, das mit Sicherheitsfunktionen wie dem automatischen Bremssystem Active City Stop oder einem Reifendruck-Kontrollsystem aufwarten kann. Die gesamte Baureihe wird in den drei Ausstattungsvarianten Ambiente, Trend und Titanium zur Verfügung stehen und kostet brutto, inkl. MwSt ab 18.880 Euro für den Ford Tourneo Connect Ambiente mit dem 1,0-Liter-EcoBoost-Benzinmotor bzw. ab 21.180 Euro für den Ford Grand Tourneo Connect Ambiente mit dem 1,6-Liter-TDCi-Dieselmotor mit 55 kW.

Die Markteinführung der Baureihe ist in Deutschland für das 1. Quartal 2014 vorgesehen.

About Tobias Platzer

Tobias ist leidenschaftlicher Blogger und ist auch bei einigen anderen Blogs tätig, unter anderem asapps.de. Er schreibt hier über aktuelle News von neuen Fahrzeugen. Auf Twitter erzählt er unter dem Benutzernamen @toblr aus seinem Leben, hauptsächlich hat das aber mit Technik zu tun.

1 comments

Schreibe einen Kommentar