Volvo Concept Coupé – der P1800 einer neuen Generation

Zu Anfang eine kleine Frage: Was denkt man, wenn man von Volvo spricht? Ich hab ein paar Bekannte befragt, die mir alle ähnliches sagten. Von „Eckig“ bis hin zu „hässlich“ war leider alles dabei, aber auch „modern“ und „zukunftsweisende Technik“ war zu hören. Dass sich die Marke nicht nur in seiner gewohnten Form zeigt, machen sie mit dem neuen Volvo Concept Coupé deutlich. Progressives, typisch skandinavisches Design, modern und mit stilprägenden Elementen der Vergangenheit, das alles wurde bei der Produktion des Sportlers beachtet.

IMG_0030 copy

Das elegante Volvo Concept Coupé vereint Tradition und Zeitgeist in einem einzigartigen Design. Als erste von drei Studien demonstriert das Konzeptfahrzeug eindrucksvoll, welche Möglichkeiten die neue skalierbare Produkt-Architektur, kurz SPA, des schwedischen Automobilherstellers bietet. Weltpremiere feiert das ausdrucksstarke Volvo Concept Coupé auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt, bei der auch wir von NewCarz vor Ort sein werden.

IMG_0035 copy

Seit vergangenem Jahr ist Thomas Ingenlath Senior Vice President Design bei Volvo. Mit dem Volvo Concept Coupé zeigt der Deutsche jetzt zum ersten Mal, wie er sich die zukünftige Formensprache der Volvo-Modelle vorstellt. Damit gibt er auch einen Ausblick auf die nächsten Generationen aktueller Baureihen, wie zum Beispiel den neuen Volvo XC90, der Ende 2014 vorgestellt werden soll. Ingenlath sagt dazu folgendes:

Das Volvo Concept Coupé ist kein unrealistisches Traumauto. Es demonstriert vielmehr eindrucksvoll das Potenzial unserer neuen Produktplattform SPA: der selbstbewusste Auftritt, die Proportionen und die typischen Designelemente. Auch wenn der neue Volvo XC90 ein komplett anderer Fahrzeugtyp ist, werden sich die Gemeinsamkeiten bei der Präsentation im nächsten Jahr auf Anhieb erkennen lassen.

IMG_0032 copy

Die von Volvo neu entwickelte skalierbare Produkt-Architektur hilft den Ingenieuren und Designern, sich von den Einschränkungen der bisherigen, marktübergreifenden Modellplattformen zu befreien. Das Volvo Concept Coupé zeigt, wie die schwedische Marke ihre zukünftigen Autos fortan gestalten können.

Die neuen kraftvollen Proportionen kommen insbesondere in der Seitenansicht gut zur Geltung, wie ich finde. Der Abstand zwischen Armaturenbrett und Vorderachse wurde vergrößert, die Fahrerkabine wurde deshalb dann leicht nach hinten verschoben. Die niedrige Motorhaube, die sehr dynamisch wirkende Dachlinie und die 21-Zoll-Felgen im Fünf-Speichen-Design machen das Concept noch mehr zu einem eleganten Gran Turismo. Die selbstbewusste Haltung betont auch die Gürtellinie, die sich in einem Bogen um das gesamte Fahrzeug zieht.

Volvo Concept Coupé

Die Front des Volvo Concept Coupé wird durch die neue Motorhaube und den scheinbar schwebenden Kühlergrill dominiert, den die Scheinwerfer mit horizontalen T-förmigen Tagfahrleuchten einrahmen. Genauso wie die Rückleuchten spielen sie eine tragende und entscheidende Rolle in der neuen Designphilosophie von Volvo, das sich durch die kommenden Generationen durchziehen wird.

Ingenlath erläutert die Designphilosopie folgendermaßen:

Das Gesicht ist neu, trägt aber auch mit Stolz das Erbe aus mehr als 85 Jahren Volvo in sich. Wir arbeiten immer noch an der endgültigen Gestaltung des Kühlergrills und des Markenlogos, die wir mit dem neuen Volvo XC90 im kommenden Jahr enthüllen werden.

Volvo Concept Coupé

Aber wie schon in der Überschrift angedeutet, erinnert das Coupé an einen Klassiker aus früheren Jahren. In der Studie spiegeln sich nämlich Elemente des Sportcoupé-Klassikers Volvo P1800 aus den 1960er Jahren wider. Laut Ingenlath sei es die Pflicht eines Fahrzeugdesigners, Designcharakteristika wieder aufleben zu lassen und in ein neues Fahrzeug zu integrieren, damit die Geschichte des Unternehmens in ein solches Zukunftsfahrzeug mit eingebaut wird. Der Volvo P1800 ist eine Ikone, keine Frage, denn diese ist für ihre betörende Form und liebevolle Verarbeitung unter den Experten und Fans bekannt. Und dies wollte Volvo zusammen mit den Designern aufleben lassen, was sie meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt haben.

Volvo Concept Coupé

Das Interieur greift die blau-graue Farbe des Exterieurs auf. Handgefertigte Elemente wie die lederne Instrumententafel, Einsätze aus natürlich gealtertem Holz und die dunkelblauen Teppiche wechseln sich mit maschinell gefertigten Metallapplikationen ab und lassen es sehr modern, aber auch etwas kühl wirken.

Als Zeichen für die hohe Qualität skandinavischen Design hat sich die schwedischen Designer der Marke für einen handgemachten Kristall entschieden, der in das Fahrzeug integriert wurde. Dieser wurde direkt in den Schalthebel integriert und ist natürlich der Blickfang schlechthin, wenn man sich in das Automobil begibt. Damit schaffen sie ein ganz exklusives Erlebnis im Innenraum des Volvo Concept Coupé. „Es zeigt, was wir dafür tut, damit sich Volvo Kunden als etwas Besonderes fühlen können“, so der Senior Director Interior des Unternehmens, Robin Page.

Volvo Concept Coupé

Die Coupé-Studie zeigt auch im Innenraum einen komplett neuen Ansatz, bei dem die Personen im Fahrzeug mit dem Automobil kommunizieren können. Dafür ist ein großer Touchscreen in der Mittelkonsole integriert, zusammen mit der digitalen Instrumentenanzeige und dem Head-up-Display. Angebracht im Sichtfeld des Fahrers versorgt es ihn mit allen relevanten Informationen, ohne vom eigentlichen Straßengeschehen abzulenken. Die Konnektivität soll Autos noch sicherer machen und zugleich den Fahrspaß erhöhen.

Volvo Concept Coupé

Die skalierbare Produkt-Architektur erlaubt auch völlig autonomes Fahren. Bereits 2014 wird Volvo eine autonome Lenkung vorstellen, mit der sich sowohl Unfälle vermeiden als auch der Fahrkomfort erhöhen lassen. Noch vor 2020 sollen erste Volvo Fahrzeuge mit völlig autonomer Technik auf die Straße rollen. Mehr dazu werden wir sicher auf der IAA in Frankfurt erfahren, und dann natürlich auch hier auf NewCarz.de.

Für den Vortrieb des Volvo Concept Coupé ist ein benzingetriebener Plug-in-Hybrid eingebaut. Dieser Antriebsstrang beweist, wie die neuen Drive-E Vierzylinder-Motoren durch Strom in Leistungssphären eines Achtzylinders vorstoßen. Die Studie kombiniert einen Zwei-Liter-Benziner mit einem Kompressor und einem Turbolader sowie einem Elektromotor an der Hinterachse. Dadurch erreicht das Konzeptfahrzeug eine Leistung von rund 400 PS (294 kW) und ein Drehmoment von mehr als 600 Nm.

Volvo Concept Coupé

Zum Abschluss ist hier noch ein kleiner Trailer von Volvo, in dem das Concept Coupé gezeigt wird.


Quelle: Volvo

About Tobias Platzer

Tobias ist leidenschaftlicher Blogger und ist auch bei einigen anderen Blogs tätig, unter anderem asapps.de. Er schreibt hier über aktuelle News von neuen Fahrzeugen. Auf Twitter erzählt er unter dem Benutzernamen @toblr aus seinem Leben, hauptsächlich hat das aber mit Technik zu tun.

3 comments

Schreibe einen Kommentar