2 + 2 = smart fourjoy

Ebenso wie zahllose andere Hersteller nutzt auch smart die IAA 2013 in Frankfurt, um ihre neuen Modelle und Studien vorzustellen: Dieses mal ist der smart fourjoy mit am Start, der ein Vorbote für die neue Generation der smarts sein soll.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich nicht wie sonst um einen Zweisitzer, sondern um einen Viersitzer.

IMG_9616 copy

Zeitgemäß ist der kompakte Flitzer mit einem Elektromotor mit 55kW Leistung ausgestattet, der perfekt in das Konzept eines Citycars passt. Kompakt und wendig gibt sich der smart:

3,5m lang, 1,9m breit und 1,5m hoch, mit einem Wendekreis von nur 9,1m

„Der smart fourjoy ist das perfekte Icon unserer smart Designphilosophie, die in eine neue Ära übertragen wird. Erstmalig zeigen wir die zukünftig sportliche Viersitzigkeit der neuen smart Familie. Die smart-typische Silhouette, die klaren Linien und Formen und auch die Weiterentwicklung des smart Gesichts machen diese Studie zu einer modernen Design-Ikone.“,

so Gorden Wagener, Designchef der Daimler AG.

IMG_9617 copy

Die Räder stehen weit außen und geben dem smart eine kräftiges Design, das sich durchaus sehen lassen kann. Die Front erinnert stark an die typisch flache Schnauze des smart fortwo – „back to the roots“ heißt hier das Motto. Altbekanntes, bewährt schlichtes Design, das überzeugt.

Auffällig am Exterieur ist die tridion Sicherheitszelle, die die gesamte Form maßgeblich beeinflusst. In dieser Studie besteht sie aus poliertem Vollaluminium, das mit dem Hochglanz-Finish den Premiumcharakter der Marke hervorhebt und den smart fourjoy ebenso edel wie futuristisch wirken lässt.

smart four joy

Der weiße Perleffekt-Lack der Stoßfänger, der Fronthaube und der Heckklappe heben sich deutlich von der tridion Sicherheitszelle ab und bilden einen starken Kontrast. Die Rückleuchten sind ebenso wie bei der ersten Generation des smart fortwo in die Zelle integriert. Die Frontscheinwerfer kommen ohne Deckglas aus, was einen dreidimensionalen Eindruck des u-förmigen Tagfahrlichts vermittelt. Die Front- und Heckleuchten bestehen ausschließlich aus LED-Elementen.

IMG_9619 copy

Das futuristische Design des Exterieurs wird im Innenraum fortgesetzt:

Türen, eine Heckscheibe oder ein Dachpanel sucht man hier vergeblich. Die Sitzschalen vorne wirken wie aus einem Guss gefertigt, auf der Rückseite findet sich Dunkelchrom, passend zum dunkel gehaltenen Boden. Die Sitze und die Armaturentafel werden von einer durchgehenden Struktur in der Mitte gehalten, belegt mit einer positiv überspannten Fläche, die touch-sensitive Bedienfunktionen beinhaltet. Der Instrumententräger besteht aus transparentem, beleuchtetem Plexiglas, in das Aussparungen gefräst wurden. Auch hier findet sich die Wabenstruktur, die auch schon am Exterieur zu sehen war: Weißer Kunststoff mit Perleffekt, der hier angegossen wurde bildet eine mehrdimensionale Wabenstruktur.

smart four joy

Das kugelförmige Kombiinstrument passt hervorragend zu dem einspeichigen Lenkrad, das an den ursprünglichen smart erinnert. Am Armaturenbrett und auf dem Mitteltunnel finden zwei Smartphones Platz, die für zeitgemäße Connectivity und Entertainment für alle vier Insassen sorgen.

Angetrieben von einem im Heck untergebrachten Elektromotor, der auf dem aktuellen smart fortwo electric drive basiert lässt sich der fourjoy mit dem 55kW-Permanentmagnetmotor angenehm agil bewegen.

DIe Lithium-Ionen Batterie bietet eine Kapazität von 17,6 kW/h, die – ist sie einmal komplett leer – binnen 7 Stunden zu Hause an der Steckdose oder an der Ladestation wieder aufgeladen werden kann. Zudem gibt es die Möglichkeit des Aufladens an öffentlichen Ladestationen oder einer Wallbox mithilfe des 22kW-Bordladers in unter einer Stunde.

smart four joy

Selbst für Kurzstrecken hat sich smart etwas einfallen lassen: Elektrisch angetriebene Longboards! Zwei dieser Boards sind auf dem Dach befestigt, die entsprechenden Helme sind hinter den Rücksitzen verstaut. Mit den High-Definition-Kameras, die daran befestigt sind lassen sich dabei ganz leicht Actionvideos drehen, die später in sozialen Netzwerken mit Freunden geteilt werden können.

smart four joy

 

Ob und wann diese interessante Studie Wirklichkeit wird, bleibt abzuwarten. Nichtsdestotrotz zeigt smart mit dem fourjoy wie so oft, dass es an innovativen Ideen nicht mangelt.

Quelle/Bilder: smart

Schreibe einen Kommentar