Mercedes-Benz eröffnet neuen Aeroakustik-Windkanal

In Sindelfingen steht nun der modernste Windkanal der Welt. Dieser entstand im Zuge von Investitionen von über 230 Millionen Euro in das Mercedes-Benz Technology Center.

Windkanal

Der Aeroakustik-Windkanal unterscheidet sich von einem normalen Windkanal durch geringere Hintergrundgeräusche, die zum Beispiel durch das Gebläse entstehen. Nun ist es auch möglich die aeroakustischen Eigenschaften, also durch Fahrtwind entstehende Geräusche, präzise zu untersuchen. Die Luft strömt, dank umfangreichen Geräuschdämm-Maßnahmen, mit 140 km/h aus einer 28m² großen Düse nahezu geräuschlos durch die Messstrecke. Dies macht ihn zum leisesten Windkanal weltweit! Schluss ist erst bei einer Windgeschwindigkeit von 265 km/h, welche von keinem anderen Windkanal mit vergleichbarer Düsengröße erreicht werden kann.

Windkanal

Die geringen Hintergrundgeräusche ermöglichen, in Verbindung mit der installierten Traversieranlage, sehr präzise Messungen und somit die aerodynamische Optimierung des Fahrzeuges. Dank einer, im Durchmesser zwölf Meter messenden, Drehscheibe sind auch Seitenwind-Simulationen problemlos durchführbar, überdies sind Fahrbahnsimulationen ebenfalls möglich. Mercedes will mit diesem neuen Windkanal seine Position als Rekordhalter im Bau von aerodynamischen Fahrzeugen festigen.

Sindelfingen - Aeroakustik-Windkanal
Sindelfingen – Aeroakustik-Windkanal (2013) – das Gebläse hat einen Durchmesser von 9 Metern und besitzt 18 Laufschaufeln, die maximale Windgeschwindigkeit beträgt 265 km/h

Die aktuelle CLA-Klasse als BlueEFFICIENCY Edition, mit einem Luftwiderstand von 0,49m² und einem cw- Wert von 0,22, hält aktuell den Weltrekord. Auch die S-Klasse (S 300 BlueTEC HYBRID) ist mit einem cw-Wert von 0,23 der Maßstab in ihrem Segment. Was die optimale aerodynamische Anpassung bringt ist natürlich ein reduzierter Kraftstoffverbrauch, so kommt die S-Klasse (S 300 BlueTEC HYBRID) mit 4,4l Diesel auf 100 Kilometern aus, was aber natürlich nicht allein dem geringen Windwiderstand geschuldet ist, sondern auch der Hybrid-Technologie.

Windkanal

 

In Zukunft sollen auch neue Hybrid- und Elektrofahrzeuge, bei denen eine gute Aerodynamik besonders wichtig zur Effizientsverbesserung ist, im neuen Windkanal getestet werden. Auch aeroakustisch spielt Mercedes ganz vorne mit, so ist die neue S-Klasse das Fahrzeug mit den niedrigsten Windgeräuschen überhaupt und löst damit Maybach von der Spitze ab.

Bilder: Mercedes-Benz

Schreibe einen Kommentar