BMW i3 startet in die Serienproduktion

Der bayrische Automobilhersteller BMW hat mit dem Start der Serienproduktion seines neuen Elektroflitzers i3 eine neue Ära in Sachen Mobilität eingeläutet. Der i3 läuft nun seit Mittwoch im Leipziger Werk vom Band und ist somit der erste BMW mit Elektroantrieb, der in Großserie geht. Wie viele Fahrzeuge des BMW i3 in Leipzig montiert werden sollen, wollte man nicht verraten, aber ein kurzes Statement gab es dann trotzdem: „Das werde von der Nachfrage abhängig gemacht.“

 

Allein im Werk Leipzig wurden für die Produktion von den BMW i rund 400 Millionen Euro in neue Strukturen und Anlagen investiert und 800 neue Arbeitsplätze geschaffen. Das Produktionsnetzwerk für die neue Produktsparte umfasst außerdem Standorte in Moses Lake/ USA, Wackersdorf, Landshut und Dingolfing, wo in BMW-eigenen Werken und an Joint Venture Standorten wesentliche Komponenten für den BMW i 3 gefertigt werden. Insgesamt hat das Unternehmen rund 600 Millionen Euro in das BMW i Produktionsnetzwerk investiert, über 1.500 Arbeitsplätze sind dadurch entstanden.

Produktion BMW i3 in Leipzig

Laut Produktionsvorstand Harald Krüger ist der Tag ein Meilenstein in der Entwicklung des Unternehmens. Mit dem BMW i3 schreibt der bayrische Autohersteller Geschichte. Man benötigt 50% weniger Energie, 70% weniger Wasser und man bezieht die elektrische Energie zur Produktion der BMW i Modelle CO2-frei von den Windrädern auf dem Werksgelände, ergänzte Krüger. Die enorme Reduzierung des Energie- und Wasserverbrauchs wird vor allem durch den Wegfall des klassischen Lackierprozesses für Stahl- und Aluminiumkarosserien ermöglicht.

Im November startet die Auslieferung der BMW i3 an Kunden in Deutschland und in weiteren europäischen Ländern. Anfang 2014 folgt die Markteinführung in den USA, China und weiteren Märkten. Der i3 wird rund 34.950€ kosten. Die Nachfrage nach Probefahrten und Möglichkeiten, das Fahrzeug näher anzuschauen sind sehr groß, so Krüger. Ich selbst kann dies bestätigen, die 10 BMW i3-Presseshuttle, die auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt herumfuhren, waren sehr gefragt und man stand Schlange, um im Fahrzeug mitfahren zu dürfen. Im November folgt dann auf den BMW i3 der neue Hybrid-Sportwagen i8.

About Tobias Platzer

Tobias ist leidenschaftlicher Blogger und ist auch bei einigen anderen Blogs tätig, unter anderem asapps.de. Er schreibt hier über aktuelle News von neuen Fahrzeugen. Auf Twitter erzählt er unter dem Benutzernamen @toblr aus seinem Leben, hauptsächlich hat das aber mit Technik zu tun.

4 comments

Schreibe einen Kommentar