Neue Motorentechnologie für BMW M4 Coupé und M3 Limousine

Die Reaktionen waren groß, als BMW im August das Konzept des BMW M4 vorgestellt hat. Der neue BMW M4 ersetzt das BMW M3 Coupé in der Produktpalette der Münchner. Aber auch der BMW bekommt mit der neuen M3 Limousine ein Facelift. Was die beiden Neuheiten auf dem Kasten haben, hat BMW jetzt bekannt gegeben.

bmw-m3-m4-technische-daten-3

Mit den beiden neuen Modellen setzt BMW die Philosophie der M-Baureihe fort. Und die BMW M Familie steht für Rennsport auf der Straße: konsequenter Leichtbau und neue Motorentechnologie vereint. Alles getestet auf der wohl anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt, der Nordschleife. Erst dadurch wurde das Gesamtkonzept verfeinert und sowohl M3 als auch M4 sollen in ihren Wagenklassen neue Maßstäbe setzen.

New BMW M3/M4 Engine Cover

So sind sowohl die BMW M3 Limousine als auch das BMW M4 Coupé nur knapp 1.500 Kilogramm leicht. Dieser Leichtbau sorgt für höchste Fahrdynamik, gleichzeitig aber auch für einen deutlich geringeren Spritverbrauch. Im Vergleich zum Vorgänger M3 verringern sich sowohl der Verbrauch als auch die Emission um 25 Prozent. Als Motor kommt kein Achtzylinder mehr zum Einsatz, wie es bei dem Vorgänger M3 Coupé noch Standard war. Stattdessen wird der vollkommen neu entwickelte Sechszylinder-Reihenmotor mit BMW M TwinPower Turbo Technologie und Hochdrehzahl-Konzept eingesetzt. Dieser bringt es auf stattliche 430 PS bei einem maximalen Drehmoment von weit mehr als 500 Newtonmetern. Dieser Drehmoment-Höchstwert überbietet den des Vorgängers um mehr als 30 Prozent.

Alles in allem bieten die neuen BMW M-Modelle M3 Limousine und M4 Coupé ein gutes Gesamtkonzept. Innovative Motorentechnologie und konsequenter Leichtbau sprechen für viel Fahrspaß. Ob sich das bestätigt, kann ab Anfang 2014 getestet werden. Dann nämlich kommen die beiden Modelle auf den Markt.

Quelle/Bilder: BMW

About Markus Stempel

Markus ist Gastautor auf NewCarz und schreibt über das automobile Leben.

1 comments

Schreibe einen Kommentar