Cadillac Escalade: Facelift für das Riesen-SUV

Cadillac überarbeitet technisch und optisch sein Flaggschiff: Die neue Generation des Riesen-SUVs Escalade wird auf der Los Angeles Motorshow Ende des Jahres präsentiert. Ende 2014 soll der Markstart in Deutschland sein. Der Hersteller hat nun schon erste Details bekannt gegeben.

Die Auffälligkeiten des Designs halten sich bei dem neuen Modell in Grenzen. So wurde nur an der Frontpartie der Grill sowie die Schürze verändert. Auffallen tun vor allem die neuen LED-Lampen in einer L-Form. An der Heckpartie wurden die Leuchten grafisch verändert.

34649_cad_esc_14_2_big

Auch der Innenraum des 5,18 Meter langen Escalade wurde deutlich aufgefrischt. Es gibt neues Leder sowie zum Teil Holzelemente aus Handarbeit gefertigt. Im Zentrum des Armaturenträgers gibt es ein deutlich größeres Display, was sich wie ein Tablet bedienen lässt. Ein Head-up-Display kann auf Wunsch dazubestellt werden. Die Fondgäste können eine Blu-ray-fähige DVD-Anlage zur Unterhaltung nutzen und Filme via Neun-Zoll-Screen am Dachhimmel anschauen.

34649_cad_esc_14_6_big

Wie bisher finden in drei Reihen bis zu acht Personen Platz im Ami-SUV. Ausgeliefert wird er mit Heck- oder Allradantrieb. Den neuen SUV wird es außerdem in zwei unterschiedlichen Karosserie-Varianten geben. Die kurze misst 5,18 Meter, die lange 5,70 Meter.

Ebenfalls wurde der Escalade mit neuen Sicherheitstechnologien ausgestattet. Dazu gehört unter anderem ein Anti-Kollisionssystem der mit Radar- und Ultraschall-Sensoren ausgerüstet ist. Funktionieren tut er beim Vorwärts- sowie Rückwärtsfahren. Durch Warnsignale erhält der Fahrer eine Warnung, erst im Notfall bremst das System von alleine.

34649_cad_esc_14_10_big
Auf der Antriebsseite gibt es nicht so viele Veränderungen. Wie schon beim Vorgänger arbeitet im Luxus-SUV ein 6,2-Liter-V8 Verbrennungsmotor. Dieser soll jedoch deutlich stärker und sparsamer sein. Die aktuelle Version leistet 409 PS bei 563 Newtonmeter Drehmoment bei einem Verbrauch von 14,5 Liter auf 100 Kilometern. Für das 2014-Modell gibt es dazu noch keine Angaben. Ob es wieder ein Hybridmodell gibt, ist ebenfalls unklar.

Bilder: Cadillac

About Lena Liessfeld

Lena hat Online-Journalismus studiert und beschäftigt sich derzeit im Master mit dem Medienwandel. Neben neuen Autos schlägt ihr Herz auch für Oldtimer und Mountainbiking.

3 comments

Schreibe einen Kommentar