Lexus bietet WLAN zum Nachrüsten

Toyota hat heute für ihre Premium-Marke Lexus ein neues Zusatzpaket angekündigt: Ab sofort kann man einen WLAN-Hotspot in die Fahrzeuge der Marke einbauen lassen, als Nachrüstlösung versteht sich.

Mit dem „Lexus Hotspot System“ hat man dann also WLAN-Empfang im Auto. Es können bis zu fünf Geräte gleichzeitig verbunden werden, egal ob Notebook, Smartphone, Tablet, Handheld-Konsole oder nur ein iPod. Dazu muss aber gesagt werden, dass diese natürlich alle über ein und die selbe Mobilfunkleitung ins Netz gehen, somit wird die Bandbreite bei jedem weiteren Gerät, das online geht, sinken und sich auf diesen aufteilen. Aber das sollte jedem bewusst sein, wenn man von einem Hotspot spricht.

07bb41212457ba89

Der Lexus-Hotspot ist laut dem Hersteller mit zwei Diversity-Antennen ausgestattet. Diese sollen sogar bei hohen Fahrzeuggeschwindigkeiten eine möglichst stabile und konstante Verbindung gewährleisten. Alles, was der Besitzer des Fahrzeugs selbst beschaffen muss, ist eine SIM-Karte, um mit dieser dann in das World Wide Web online gehen zu können. Diese kleine Karte wird dann ganz einfach, wie bei jedem Smartphone oder Cellular-Tablet, in das Gerät gesteckt und schon kann es losgehen. Und auch der Akku wird nicht belastet, da laut Lexus die Bordelektrik benutzt wird, um das Gerät am Leben zu erhalten, wie man so schön sagt.

Und wer sich nun fragt: „Geht das auch mit meinem Lexus so einfach?“, für den haben wir die Antwort: Die Lexus-Modelle CT, IS, GS und RX können mit dem Wireless LAN ausgestattet werden. Allerdings lässt sich Lexus das schön bezahlen: Satte 320 Euro sagt die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Somit ist die Premium-Marke aber nicht viel teurer als dessen Mutterkonzern Toyota, bei der man für ausgewählte Fahrzeuge ähnlich viel auf den Tisch legen muss.

Die Frage ist allerdings, ob man das denn braucht. Viele der bisherigen Geräte können dies dank Android und iOS schon, mit der sich auch verschieden viele Geräte verbinden lassen. Der einzige Vorteil sind bei Lexus die beiden Antennen, die die Verbindung aufrecht erhalten sollen. Ob dies in der Praxis auch funktioniert, wird sich zeigen.

Fotos: Lexus

About Tobias Platzer

Tobias ist leidenschaftlicher Blogger und ist auch bei einigen anderen Blogs tätig, unter anderem asapps.de. Er schreibt hier über aktuelle News von neuen Fahrzeugen. Auf Twitter erzählt er unter dem Benutzernamen @toblr aus seinem Leben, hauptsächlich hat das aber mit Technik zu tun.

Schreibe einen Kommentar