BMW zeigt 4er Cabrio (F33) – Vorstellung & Bildergalerie

Nachdem man Anfang des Jahres das 4er Coupé in Detroit auf der NAIAS begutachten konnte, zeigt BMW nun die Cabrio-Variante (F33). Dieses Auto wird auch auf den Automessen in Los Angeles und Tokyo stehen. Im Frühjahr 2014 wird das Auto dann auch bei den Händlern stehen. Wir zeigen bereits jetzt, was der neue 4er kann.

Breiter als der Vorgänger

Im Vergleich zum 3er Cabrio (E93) ist der 4er vor allem in Breite, Radstand und Spurbreite gewachsen. Kürzere Überhänge sowie eine längere Motorhaube sollen die Balance der Proportionen verbessern. Um die BMW-DNA auch hier zu erhalten, setzt man weiterhin auf große Lufteinlässe in der Frontschürze, eine Doppelniere sowie die Doppelrundscheinwerfer, die eine Nähe zur 3er Familie herstellen sollen. Um außerdem die Aerodynamik zu verbessern, befinden sich hinter den vorderen Radläufen sogenannte AirBreather, die zusammen mit dem AirCurtain die Luftverwirbelungen und den Luftwiderstand an den Vorderrädern reduzieren sollen.

Endlich mit Nackenwärmer und „absorbierendem Himmel“

Die Konkurrenz aus Stuttgart nennt ihn „AirScarf“; andere Herstller sagen einfach Nackenwärmer dazu. Bisher fehlte in dem Cabrio-Portfolio der Münchener ein solches Feature, das den Fahrer vor einem steifen Nacken bei offener Fahrt bewahren soll. Nun kommt erstmalig im 4er eine dreistufige Nackenwärmer-Option. Und damit es nicht zu laut im Interieur wird, entschied man sich für eine neue Dachkonstruktion. Bei geschlossener Fahrweise soll man so den Komfort und die Lautstärke eines Coupés genießen können. Es bleibt abzuwarten, ob sich dieses Marketing-Versprechen bewahrheiten wird.

Zwei Benziner und ein Diesel zum Start

Zur Markteinführung des 4er gibt es bei den Benzinern einen Vierzylinder (328i) sowie einen Sechszylinder (435i); bei den Diesel-Aggregaten ist nur der 420d als Vierzylinder verfügbar. Diese Motoren leisten von 135 kW/184 PS bis 225 kW/306 PS. Als Getriebe stehen eine manuelle 6-Gang-Schaltung sowie ein 8-Gang-Automatikgetriebe zur Verfügung. Einen Preis gibt es bisher nicht. Auch das 4er Cabrio wird zahlreiche, aufpreispflichte Optionen wie ein Head-Up-Display, Sicherheitsassistenten sowie diverese andere Features bieten.

Bilder: BMW

5 comments

Schreibe einen Kommentar