Subaru WRX – Premiere auf der L.A. Auto Show

Schon in New York beeindruckte Subaru mit dem Concept des WRX – einer muskulösen Rennmaschine. Wir berichteten noch im März vom Subaru WRX Concept, welches nun Realität wird.

Das neue Modell wurde rein nach dem Motto “Pure Power in Your Control” konzipiert: Wer auf das Gaspedal des WRX tritt, hat volle Kontrolle über einen 2,0 Liter Turbomotor mit der „DIT“ genannten Benzin-Direkteinspritzung.

Die Karosserie wurde angepasst und verstärkt und zusammen mit dem Fahrwerk auf hohe Kräfte abgestimmt und gewährleisten somit eine optimale Straßenlage in jeder Situation. Der Käufer kann beim neuen WRX zwischen einem Sechsgang-Schaltgetriebe und einer stufenlosen Sport-Lineartronic auswählen. Das Automatikgetriebe wurde speziell für den WRX optimiert und bietet dem Fahrer zusätzliche eine manuelle Schaltebene mit acht sportlich programmierten Schaltstufen für den individuellen Fahrspaß.

Der neue Subaru WRX ist mit einem kraftvollen Allradgetriebe ausgestattet und kombiniert die Eigenschaften eines alltagstauglichen Viertürers mit der Kraft eines Sportlers.

Ziel der Subaru-Ingenieure war es, hohe Geschwindigkeit und Fahrspaß in einer sportlichen Limousine zu kombinieren, wie es bereits bei den Vorgängermodellen verwirklicht wurde.

An dem Fahrwerk und der Karosserie wurde ordentlich nachgeholfen: Versteifungen des Rahmens und der Aufhängungen wurden verbessert, um eine schnellere und direktere Übertragung der Lenkungskräfte zu gewährleisten und das Kurvenverhalten weiter zu optimieren.

Zudem ist in dem neuen Sportler aus dem Hause Subaru eine Fahrdynamikregelung VDC (Vehicle Dynamics Control) integriert und verfügt über mehrere Betriebsarten und „Active Torque Vectoring“, über das die Antriebsmomente der linken und rechten Seite unterschiedlich verteilt werden können.

Als Herz des Subaru WRX kommt ein neuer Hochleistungsmotor zum Einsatz: ein Turbo-Boxer mit DIT-Benzindirekteinspritzung erbringt hohe Leistung bei geringen Emissions- und Verbrauchswerten.

Das Aggregat leistet satte 197 kW (268 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 350Nm und 2.000 Umdrehungen pro Minute.

Die stufenlose Automatik mit Bezeichnung Lineartronic in der Variante Sport-Lineartronic wurde speziell auf das neue Modell angepasst und reagiert sehr direkt und schnell auf eine Betätigung des Gaspedals.

Daraus resultieren zweierlei positive Effekte: zum einen wird der Fahrspaß gesteigert und zweitens wird der Verbrauch weiter optimiert.

Für Sicherheit sorgt das permanent arbeitende Allradsystem „Symmetrical AWD“, das das Handling des Fahrzeugs deutlich verbessert.

Zum passiven Schutz bei Front-, Seiten- und Heckkollisionen wurde die Karosserie mit hochfesten Stählen und verstärken Verbindungen durchzogen.

Beim Design hatten sich die Konstrukteure das Ziel gesetzt, den unverwechselbaren Charakter eines WRX mit den Vorzügen einer praktische, viertürige Limousine zu kombinieren.

Der Radstand wurde gegenüber dem Vorgängermodell um 25mm vergrößert und das untere Ende der A-Säule wurde um 200mm weiter in Richtung der Fahrzeugfront verlegt und die Seitenspiegel sitzen nun an den Seitentüren. Für optimale Sichtverhältnisse sorgen LED-Lampen vorne und hinten, sowie bei den Bremsleuchten.

Ein besonderer Hingucker ist das Lenkrad des WRX in Form eines „D“, das optimalen Grip bildet und mit den dazu passenden Sportsitzen hat der Fahrer optimalen Seitenhalt. Carbon und dekorative Metallelemente dominieren das Sichtfeld im Innenraum und setzten sportliche Akzente, die durch rote Kontrastfarben noch stärker herausgehoben werden.

Bilder: Auto-Medienportal

3 comments

Schreibe einen Kommentar