Audi baut Mini-SUV Q1 ab 2016

Audi erweitert die Familie der Q-Modelle: Nach Q7, Q5, Q3 soll ab dem Jahr 2016 das Modell Q1 am Standort Ingolstadt vom Band rollen.

Das Mini-SUV soll dabei eine entscheidende Rolle bei der Wachstumsstrategie von Audi darstellen. Denn bis 20120 will die VW-Tochter ihre jährliche Auslieferung auf zwei Millionen Fahrzeuge steigern,  dieses Jahr wird eine Stückzahl von circa 1,5 Millionen erwartet. Ebenfalls soll die Produktpalette von derzeit 49 auf mehr als 60 Modelle ausgeweitet werden.

Der Audi Q1 ist Teil unserer breit angelegten SUV-Strategie. Er entsteht auf Basis des Modularen Querbaukastens und wird unsere Q-Reihe nach unten abrunden

, sagt Rupert Stadler, Vorstandsvorsitzender von Audi.

Der modulare Querbaukasten (MQB) ist die neue Volkswagen Architektur. Darauf basiert zum Beispiel der A3, der Golf sowie viele andere Modelle der Konzernmarke VW.

Laut „Auto Bild“ soll der Q1 deutlich kürzer werden als die Konkurrenten Opel Mokka, Renault Captur, Peugeot 2008 etc., die Rede ist von 3,80 Metern. Die oben genannte Modelle liegen zwischen 4,00 und 4,20 Meter. Ein Hinweis, dass vielleicht doch noch Platz für ein Q2 gelassen wird.

 

Bild: Audi

About Lena Liessfeld

Lena hat Online-Journalismus studiert und beschäftigt sich derzeit im Master mit dem Medienwandel. Neben neuen Autos schlägt ihr Herz auch für Oldtimer und Mountainbiking.

4 comments

Noch gibt es ja noch kein Konzeptfahrzeug. Abwarten, was da passiert. Vielleicht sehen wir ja schon Anfang/Mitte 2014 ein erstes Konzept in Detroit oder Genf?

Schreibe einen Kommentar