Audi zeigt auf der CES Laserscheinwerfer und neues TT-Cockpit

Auch Audi setzt auf die nächste Generation Licht und zeigte nach BMW, die ihre neue Technologie schon im neuen i8 verbaut haben, nun auf der CES, der Consumer Electronics Show in Las Vegas ihre Version des Laserlichts in Form eines Showcars mit dem Namen „Sport quattro laserlight concept“. Aufgrund der Fotos kann man schon deutlich erkennen, dass die Basis des neuen Showcars das Concept aus September 2013 war, nämlich das Sport quattro concept, welches wir auf der IAA genauer begutachten durften.

Audi Sport quattro laserlight concept

Im Grunde wurden bei diesem Fahrzeug nur die Leuchten ausgetauscht und die Farbe des Fahrzeugs verändert. Die neuen Laserscheinwerfer arbeiten genau genommen mit einer Kombination von Laserlicht und einer sogenannten Matrix-LED. Zwei trapezförmige und flache Körper sorgen für das helle Licht. Der Äußere der beiden ist für das Abblendlicht zuständig, welches über die Matrix-LEDs und einer Blende entsteht. Der innere bringt das Laser-Fernlicht auf die Straße.

Audi Sport quattro laserlight concept

Der Vorteil dieser neuen Technik sind die Dioden. Diese sind im Vergleich zu den LED-Dioden wesentlich kleiner, der Durchmesser misst nur wenige Mikrometer. Doch die Reichweite ist beachtlich: Mit knapp 500 Metern leuchtet das Laserlicht fast doppelt so weit wie ein normales LED-Fernlicht, auch die Leuchtkraft ist dreimal so stark. Der Einsatz des Fahrzeugs wird erstmals im Audi R18 e-tron quattro zum Einsatz kommen, dann aber nur auf der Rennstrecke.

Puristisch, sportlich und clean ?  Audi zeigt neues TT-Interieur auf der CES

Außerdem wurde neben den neuen Scheinwerfern auch erstmals das „Virutal Cockpit“ des 2014 erscheinenden Audi TT gezeigt. Hauptattraktion ist hier das Kombiinstrument, das volldigital daher kommt. Mit diesem kann sich der Fahrer die nötigen Informationen und Medieninhalte individuell einstellen und somit auch für die Fahrt unnötige Elemente ausblenden. Der Vorteil ist, dass das Display extrem schlank und leicht ist, der Bildschirm in der Mitte des Cockpits entfällt somit komplett.

Puristisch, sportlich und clean ?  Audi zeigt neues TT-Interieur auf der CES

Der 12,3 Zoll großer TFT-Monitor soll laut Audi durch die hohe Auflösung neue Maßstäbe in der Automobilindustrie setzen. Der Fahrer kann dann aber auch zwischen zwei Anzeigemodi wählen. Zum einen gäbe es hier die klassische Ansicht mit Tacho und Drehzahlmesser groß im Vordergrund, aber auch ein sogenannter „Infotainment“-Modus steht zur Verfügung, bei dem die Instrumente kleiner ausfallen, in der Mitte aber durch den großen Platz das Navigationssystem angezeigt werden kann. Über das Multifunktionslenkrad wird alles gesteuert.

Puristisch, sportlich und clean ?  Audi zeigt neues TT-Interieur auf der CES

Die runden Luftdüsen überzeugen mit ihrem Turbinenlook, den man schon in ähnlicher Weise aus anderen Fahrzeugklassen von Audi kennt. Wie auf den Bildern zu erkennen ist, befinden sich in der Mitte der Luftdüsen die Regler für die Klimaautomatik, also Sitzheizung, Temperatur und Ausrichtung und Stärke des Luftstroms. Angezeigt wird dies über kleine Displays. Direkt darüber wurden kleine Kippschalter für Warnblinklicht und Sekundärfunktionen platziert.

Über eine Präsentation des neuen Audi TT liegen bisher keine Informationen vor.

Bilder: Audi

About Tobias Platzer

Tobias ist leidenschaftlicher Blogger und ist auch bei einigen anderen Blogs tätig, unter anderem asapps.de. Er schreibt hier über aktuelle News von neuen Fahrzeugen. Auf Twitter erzählt er unter dem Benutzernamen @toblr aus seinem Leben, hauptsächlich hat das aber mit Technik zu tun.

3 comments

Schreibe einen Kommentar