Toyota präsentiert Brennstoffzellenauto – Die Sensation?

Während die deutsche Automobilindustrie gerade andere Sorgen, als neue Antriebstechnologien hat, reagiert man in Japan. Nach der Präsentation Ende 2013 auf der Tokyo Motor Show, schöpft man bei Toyota nun aus den Vollen und lässt das Brennstoffzellenauto in Serie gehen. Zunächst wird es ab April 2015 nur in Japan angeboten; im Sommer folgen dann die Versionen für Europa und die USA. Bisher sind keine Preise für Europa oder die Staaten bekannt, jedoch kann man sich am Preis von sieben Millionen Yen (rund 50.000 Euro) orientieren.

NewCarz-Toyota-Brennstoffzellen-FCV-90

Seit nunmehr 20 Jahren arbeitet man bereits an der Förderung an der Brennstoffzellentechnik. Vereinfacht gesagt besteht das System aus einem Hochdruck-Wasserstofftank und Brennstoffzellen-Stacks, die mittels einer chemischen Reaktion von Wasser- und Sauerstoff Elektrizität produzieren. Die Technologie kam zum ersten Mal in 2002 bei dem SUV FCHV zum Einsatz. Seit diesem Modell hat man an dem Antrieb gearbeitet und kommt auf eine ähnliche Reichweite und Fahrleistungen wie bei einem konvetionellen Auto. Deshalb erklärt nun Karl Schlicht, Executive VP Toyota: „In Europa machen wir einen Schritt nach dem anderen: Wir werden das Brennstoffzellenfahrzeug zunächst in ausgewählten Märkten einführen. Aber ich bin sehr zuversichtlich, dass Wasserstoff eine beliebte Antriebsquelle künftiger Fahrzeuge wird.“

Bilder: Toyota

1 comments

Schreibe einen Kommentar