Bentley Continental GT3-R – Schwer in Fahrt

ContinentalGT3_Rb_2

Auf dem diesjährigen Goodwood Festival of Speed (26. – 29.06.2014) stellt Bentley das auf 300 Exemplare limitierte Sondermodell Continental GT3-R vor. Dieser Bolide lehnt sich äußerlich und teilweise auch unter dem Blech an die Rennversion Continental GT3 an. Allerdings verlangt die limitierte Variante weniger Kompromisse im Alltag.

Beiden gemein ist aber ein V8 Biturbo mit vier Litern Hubraum. Das Sondermodell verfügt über 580 PS und damit über 20 weniger als das  Rennauto. Außerdem wird auf eine ZF-Achtgang-Automatik zurückgegriffen, die kürzer übersetzt ist und den Sprint von 0 – 100 km/h in 3,8 Sekunden ermöglicht. Mitverantwortlich dafür sind zum einen die 700 Nm ab 1700 U/min, das durch einen neuen Turbolader eliminierte Turboloch, sowie der permanente Allradantrieb.

Aber auch die Gewichtsreduktion um immerhin 100 Kilogramm gegenüber dem handelsüblichen Continental GT ist aller Ehren wert. Allein die neue Titan-Auspuffanlage ist sieben Kilogarmm leichter als ihr Pendant im unlimitierten Plattformspender. Zusätzlich senken riesige Bremsscheiben (v/h –  420/ 356mm) aus Carbon- Siliziumkarbid mit acht Kolbensättel das Gewicht und führen so zu einer Performance-Steigerung. Damit der englische Sportsfreund aber auch im normalen Straßenverkehr komfortabel bleibt, wird dem Fahrer die Wahl gelassen, ob er im „Drive“ oder „Sport“ Mode unterwegs ist. Letzterer soll den GT3-R zum wahren Supersportler machen, so Rolf Frech, Bentley Entwicklungsvorstand.

ContinentalGT3_Ra_2

Auch im Interieur hielt der Sportsgeist Einzug: Eine Mittelkonsole aus Kohlefaser, der Entfall der Rücksitzanlage, sowie zahlreiche GT3-R Signets zeigen dies deutlich. Bentley weiß aber auch, was die Kunden am typischen Innenraum schätzen:Extra straff gepolsterte Sitze aus feinstem schwarzen Beluga-Leder und Alcantara in gestepptem Karomuster verdeutlichen Anspruch, in der Luxusklasse zu Hause zu sein.

Irritieren bleibt nur, dass die einzige Außenfarbe Gletscherweiß mit grünen Akzenten ist. Schließlich ist es die Kundschaft gewohnt jeden erdenklichen Wunsch von den Lippen abgelesen zu bekommen und aus zahlreichen Farbkombinationen zu wählen. Doch hierfür wird es sicherlich auch eine Lösung geben.

 

Bilder: Bentley

1 comments

Schreibe einen Kommentar