Neuvorstellung: Volvo XC90 – Komplettüberholung auf Schwedisch

Volvo XC90

Mit dem XC90 tat der schwedische Autobauer Volvo nicht nur im Jahr 2002 seine ersten Schritte auf dem hart umkämpfen SUV-Markt, sondern konnte gleich einen guten Wurf landen. Besonders auf dem US-amerikanischen Markt verkaufte sich das Sport Utility Vehicle der oberen Mittelklasse gut.

Volvo XC 90

Zum Pariser Autosalon gibt sich Volvo nicht mit einer simplen Überarbeitung zufrieden, sondern stellt ein völlig neues Fahrzeug zusammen, das in jeder Hinsicht einen Meilenstein darstellt: Was für VW der modulare Querbaukasten ist, nennt sich bei den Schweden die „skalierbare Produkt-Architektur“ (SPA). Diese erlaubt es unterschiedliche Modelle auf gleichen Teilen aufzubauen und dadurch Komplexität und Kosten zu senken.

Volvo XC90 3
„Skalierbare Produkt-Architektur“ (SPA)

Gleichzeitig verwendet Volvo rund 90 Prozent der eingesetzten Bauteile zum allerersten Mal – was natürlich das Risiko diverser Kinderkrankheiten birgt. Hier wird erst die Praxiserfahrung zeigen, wie ausgereift der neue XC90 wirklich daherkommt.

Designtechnisch gilt sowieso „alles neu“ beim generalüberholten Schweden. Das Design der Tagfahrleuchte taufte das Team übrigens „Thors Hammer“ und ergänzt die neu gestaltete Front mit dem markanten Kühlergrill um ein echtes Highlight.

"Thors Hammer"
„Thors Hammer“

 Sicherheit

Volvo steckt sich selbst das Ziel, ab 2020 keine schwer verletzten oder getöteten Personen mehr in einem ihrer Modelle zu erleben. Den Weg dorthin sollen sowohl das „Run off Road Protection“-System als auch der neue Kreuzungsassistent ebnen.

Erstgenannter Assistent erkennt durch einen Spurhalteassistenten selbstständig das Abkommen des SUV von der Straße und leitet Gegenmaßnahmen wie zum Beispiel die automatische Gurtstraffung ein. Zusätzlich soll eine neue Knautschzone zwischen Sitz und Sitzrahmen die Belastung der Wirbelsäulenregion der Passagiere um ein Drittel verringern. Gurtstraffer und extraweiche Sitze – sicher absolut zu befürwortende Systeme, aber von einer Weltneuheit zu sprechen ist doch sehr ambitioniert.

Volvo XC90 13
Kreuzungsassistent

Der Kreuzungsassistent hingegen soll verhindern, dass der Fahrer beim Abbiegen in den Gegenverkehr gerät. Selbiges verspricht allerdings auch schon ein System namens „BAS PLUS“ einer Automarke mit Stern, die ebenso wie der neue Volvo einen Schutz vor Heckkollisionen an Bord hat.

 Effizienz

Flaggschiff des neuen XC90 ist eine Kombination aus doppelt aufgeladenem Vierzylinder und Elektromotor: Sie bietet eine Systemleistung von 400 PS und 640 Nm Drehmoment, stößt aber gleichzeitig nur 60 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Das nennen wir mal einen „Kompromiss“!

Volvo XC90
Das Sportpaket „R-Design“ lässt sich mit allen E-Motorisierungen bestellen

In den weniger potenten Motorisierungen geht es besonders sparsam zu: Zwei Diesel und zwei Benziner mit 190 und 225 bzw. 254 und 320 PS stehen hier zur Auswahl. Trotz der gebotenen Leistung verbrauchen die Dieselaggregate nur 5,0 bzw. 6,0 Liter Treibstoff auf 100 km. Nicht schlecht bei einem Leergewicht von knapp zwei Tonnen.

Innenraum

Volvo lässt sich bei der Wahl feiner Materialien nicht lumpen. Doch so schön der Innenraum auch ist – Blickfang ist klar der gewaltige Bildschirm des Infotainments. Dieses lässt nicht nur eine Vernetzung zu z.B. Apple Geräten via „CarPlay“ zu, sondern dient auch als Hauptbedienelement für Klima-, Multimedia-, und Fahrzeugsteuerung. Diese Tatsache erlaubt die erfreulich niedrige Anzahl an Knöpfen in der Mittelkonsole und stellt das zentrale Steuerelement in den Mittelpunkt.

Raumangebot

Dicker SUV, fettes Platzangebot! Durch seine Länge von 4,95 Metern bietet der XC90 nicht nur ein großes Raumangebot auf den beiden vorderen Sitzreihen, sondern auch wahlweise eine dritte Sitzreihe oder bis zu 1.900 Liter Kofferraumvolumen.

Volvo XC90 5

Verfügbarkeit

Die Produktion des neuen Volvo XC90 wird erst in 2015 aufgenommen, dementsprechend gibt Volvo einen Verkaufsstart im Frühjahr des Jahres an.

 Bilder: Volvo

About Lars Schwethelm

Auch Lars ist der Passion "Automobil" verfallen und schreibt für NewCarz über neue technische Entwicklungen und Autos.

Schreibe einen Kommentar