Neuvorstellung: Peugeot 308 GT – Der französische Sportsfreund

Die Franzosen erweitern die Produktpalette des 308 – und zwar nach oben. Waren bislang genug Varianten für den Alltagsgebrauch zu finden, so reicht Peugeot nun zwei besonders dynamische Angebote nach, die sowohl den Kombi namens SW, als auch den Limousine mit 205 beziehungsweise 180 PS antreiben sollen.

NewCarz-Peugeot-308GT_1408JBL018

Design –Sportlichkeit dezent verpackt

Zwar propagieren die Franzosen für den neuen Peugeot 308 GT einen selbstbewusster Auftritt, doch ausufernde Sportlichkeit ist am GT nicht zu finden. Der dynamische Kompakte offeriert lieber den eleganten Part anstatt mit großen Spoilern und Schwellern zu übertreiben – eine Orientierung, die zum Image der Marke passt und zu gefallen weiß. So wird beispielsweise der Löwe im Kühlergrill mit drei horizontalen Streben, die an die Krallen der großen Wildkatze erinnern sollen, betont und verfügt über ein kleines GT-Signet. Im unteren Bereich der Front finden sich dezent vergitterte Lufteinlässe wieder, die auch neue Blinker beherbergen. Ihr Clou: Sie leuchten von innen nach außen und unterstreichen somit nicht nur den kühl-technischen Anspruch der Marke, sondern verdeutlichen besonders gut den Abbiegevorgang.

Hinzu kommen beim GT Voll-LED-Scheinwerfer, die mit 62 Leuchtdioden ausgerüstet sind und eine optimale Sicht in jeder Situation liefern. So passt es ins Bild, dass der sportliche Löwe ringsum mit LED-Leuchteinheiten ausgerüstet ist.

NewCarz-Peugeot-308GT_1408JBL001

Exklusiv dem Sondermodell vorbehalten sind die schwarz lackierten Außenspiegel als Kontrast zum restlichen Äußeren, sowie ein ebenso lackierter Heckdiffusor. Stark getönte Scheiben im Heckbereich, spezielle Seitenschweller und glanzgedrehte 18-Zoll-Räder ergänzen den zurückhaltend-sportlichen Look. Besonders gut gefällt uns die sauber integrierte zweiflutige Abgasanlage am Heck, die sich mit ihren sanften Ecken wohltuend abhebt.

Des Weiteren bieten die Franzosen spezifische Außenfarben für den 308 GT an: Das sogenannte „Magnetic Blue“ war ehemals französischen Rennwagen vorbehaltenes und harmoniert ideal mit der dynamischen Linienführung des 308 GT. Hinzu kommt eine dezente Tieferlegung der Karosserie um 7 vorne sowie um 10 Milimeter hinten.

Interieur – Noblesse oblige

Im Innenraum herrscht – passend zum sportlich-noblen Exterieur – ein exklusives Ambiente. Der Dachhimmel und die oberen Verkleidungen weisen ein edles Anthrazit auf, während rote Ziernähte an den Sitzbezügen aus Kunstleder/Alcantara und an der Armaturentafel einen Blickfang ausmachen. Optional ist das Gestühl auch in einem Club-Leder-Nappa erhältlich. Zusätzlich setzen dezente Aluminium-Elemente an den Pedalen und den Einstiegsleisten Highlights.

NewCarz-Peugeot-308GT_1408JBL030

Als besonders sportlich nennt Peugeot die Sitzposition im sogenannten i-Cockpit, die sportliches Fahren begünstigen soll. Dabei fällt das Lenkrad mit dem GT-Schriftzug und seinem Lochlederbezug überraschen klein aus, während die Instrumente besonders hoch angebracht wurden und den Charakter eines Head-Up Display einnehmen. Ihre Hintergrundgestaltung ist von einer ansehnlichen Zielflaggenoptik geprägt.

Zahlen und Fakten

Das neue Modell lässt den Kunden die Wahl zwischen Benziner oder Diesel. Der Otto-Motor verfügt über 1,6 Liter Hubraum und generiert dabei 205 PS. Er absolviert den Standardsprint auf 100 km/h in 7,5 Sekunden und verfügt über ein maximales Drehmoment von 285 NM zwischen 1.750 und 4.500 U/min. Bei diesem dynamischen Potential soll sich das Aggregat mit lediglich 5,6 Liter/ 100 km begnügen und nur 130 Gramm CO2 pro gefahrenem Kilometer ausstoßen.

Realisiert werden diese Fahrleistungen durch einen Twinscroll-Turbolader, der für ein schnelles Ansprechen bei niedrigen Drehzahlen und reichlich Power sorgen soll. Mitverantwortlich dafür sind auch der variable Einlassventilhub sowie ein sportlich knackiges Sechsgang-Handschaltgetriebe. Die Sparsamkeit findet Unterstützung in der effizient arbeitenden Start-Stop-Automatik.

NewCarz-Peugeot-308GT_1408JBL013

Als weiteres Aggregat dient ein 2,0 Liter großer Diesel mit 180 PS, die bei 3.750 U/min zur Verfügung stehen. Sein maximales Drehmoment wird mit überragenden 400 NM bei 2.000 U/min beziffert, die ein Zwischenspurtvermögen ermöglichen, das in der Kompaktklasse Seinesgleichen sucht. Von 80 – 120km/h soll der GT mit dem Diesel-Antrieb nur 5,5 Sekunden benötigen. Als Verbrauch gibt der Hersteller, angesichts der sportlichen Fahrleistungen, günstige 4,0 Liter auf 100 Kilometer an. Der CO2-Ausstoß soll bei 103 Gramm pro Kilometer liegen. Der sportliche Diesel ist zwangsläufig an eine Automatik von Aisin gekoppelt, deren Quickshift-Technologie besonders schnelle Schaltvorgänge ermöglichen und auch Gänge überspringen können soll. Die beiden leistungsstarken Motoren erfüllen dabei die Euro-6 Abgasnorm.

Für maximale Fahrfreude soll ein spezifisch abgestimmtes Fahrwerk sorgen, das den sportlicher Charakter des 308 GT mit hohem Komfort paaren können soll. Dabei verbindet es Präzision mit sicherem Fahrverhalten, dass weder ein Über- noch ein Untersteuern zulässt. Die passiven Stoßdämpfer passen sich dabei in Sekundenbruchteilen an jeweiligen Fahrstil an.

NewCarz-Peugeot-308SWGT_1408JBL008

Für die nötige Sicherheit sorgen neben den bekannten Assistenzsystemen auch Scheibenbremsen mit einem Durchmesser von 330mm vorn sowie mit 268 mm (Limousine)/ 290 mm (SW) hinten.

Wir freuen uns den eleganten Gran Turismo aus Frankreich auch bald auf unseren Straßen begrüßen zu dürfen und können eine Testfahrt kaum erwarten. Bis zu einem ausführlichen Fahrbericht bitten wir aber noch um etwas Geduld. Um die Zeit bis dahin zu überbrücken, empfehlen wir unsere Testberichte zu seinen zivileren Brüdern, dem 308 SW, sowie 308 Limousine.

Bilder: Peugeot

Schreibe einen Kommentar