Neuvorstellung: Cadillac ATS-V – Konkurrenz adé

Nur ein Flugzeug scheint den neuen Cadillac ATS-V in seiner Beschleunigung übertrumpfen zu können. In unglaublichen 3,9 Sekunden kann der neue Sportbolide der ATS-Serie von null auf hundert schießen. In der Spitze sollen dreihundert Stundenkilometer erreichbar sein. Fragt sich nur wo sich nur, wo sich die Gelegenheit außerhalb der Rennstrecke bietet, dass der Amerikaner sein wahres Können aufzeigt. Definitiv passt der neue ATS-V mit seiner Spitzenbeschleunigung besser nach Europa, den Kontinent der schnellen Straßen, als ins von Geschwindigkeitsbegrenzungen gequälte Amerika. Verkaufsstart ist im Frühjahr 2015, aber zunächst nur in Amerika.

NewCarz-Cadillac-ATS-V-Coupe-4ATS ist die Mittelklassereihe des US-Herstellers und der Joker, mit dem Cadillac seit 2012 versucht den europäischen Markt für sich zu erobern. Dafür entwickelte der Luxuswagenhersteller das preisgünstigere Modell. Als direkter Konkurrent wird seitdem der Markt des 3er und 5er BMW als Premiummodell der Mittelklasse angegriffen. Vorher war Cadillac mit seiner BLS-Serie gescheitert.

Der neue ATS-V ist nun die Kombination der ATS- mit der V-Serie. V steht dabei für Höchstleistung im sportlichen Sinne mit sehr potenten Motoren. In der dritten Generation der Serie tritt nun auch die Mittelklassereihe in den exklusiven Club ein und erhält ein eigenes V-Modell. Der ATS-V ist somit der leichteste und kompakteste der bisherigen Cadillacs mit V im Namen. Die Karosserie des ATS wurde dafür extra auf die sportliche Ausrichtung der V-Serie ausgerichtet. Insbesondere auf die Kurvendynamik wurde besonders geachtet.

NewCarz-Cadillac-ATS-V-Coupe-7Das V scheint ebenfalls für den verbauten leistungsstarken V6-Motor zu stehen. Kombiniert mit einem explosiven 3,6 Liter Twinturbolader. Unglaubliche 455 PS bringt das Premium-Modell aus Michigan auf die Straße, um jedes Stück Asphalt zur Rennstrecke werden zu lassen. Mit 603 Newtonmetern angeblich der stärkste Motor der Mittelklasse. Unterstützt wird dies durch Aluminiumräder, die dank ihrer Leichtbauweise eine höhere Kurvenagilität versprechen.

Damit soviel Power händelbar bleibt, wartet der ATS-V mit Hochleistungsbremssystem, Dämpfungssystem und integrierter Fahrwerkkontrolle auf. Die Schaltung übernimmt ein 8-stufiges Automatik-Getriebe. Hinzu kommen zahlreiche, weitere Features.

NewCarz-Cadillac-ATS-V-Coupe

Bei der Hülle steht die Aerodynamik an erster Stelle, um den leistungsfähigen Motor zu kühlen und den Twinturbolader mit Frischluft zu versorgen. Zur Gewichtsreduktion sind viele Elemente wie Motorhaube und Felgen aus Leichtmetall und Karbonfasern gefertigt.

Funktionalität dominiert das Cockpit. In jeder Faser soll der Fahrer spüren, wie dynamisch der Amerikaner ist. Verarbeitet sind nur edelste Materialien. In den Armaturen begeistert die neueste Infotainmenttechnologie aus Detroit.

Aussuchen kann man zwischen dem ATS-V als viertürige Limousine oder als zweitüriges Coupé. Produziert wird ab dem Frühjahr 2015, dann sollen die ersten ihrer Klasse über amerikanische Highways rollen. Ein Verkaufsstart für Europa ist noch nicht bekannt.

Text: Nina Rathfelder / Bilder: Cadillac

Schreibe einen Kommentar