Neuvorstellung: BMW 6er – Dezentes Facelift

Auf der Detroit Auto Show debütierte das Facelift des BMW 6er. Ab März 2015 rollt das Facelift dann zu den Händlern.

Seit dem Marktstart im März 2011 hat BMW über 80.000 Einheiten von Coupé, Cabrio und seit 2012 auch vom Gran Coupé verkauft. Größter Erfolg war die Einführung des Gran Coupés, denn mittlerweile gehen 50% der Neuzulassungen auf das viertürige Coupé. Folglich wurden auch nur kleine, kosmetische Korrekturen vorgenommen.

Eine nennenswerte Neuerung stellen die nun serienmäßigen LED-Scheinwerfer und das Navigationspaket mit „Connected Drive“ dar, was allerdings auch mit einer Erhöhung des Grundpreises einhergeht. Zum Beispiel steigt der 640i von 75.300 Euro auf 79.550 Euro.

An der Grundformel wurde nichts geändert: Somit wurden außen nur Kleinigkeiten geändert. Die Anzahl der Streben in der traditionellen Niere haben sich um eine – von zehn auf neun – verringert. Bei den V8-Motoren sind sie matt-silber, ansonsten aber schwarz gehalten. Die seitlichen Blinker befinden sich nun in den aerodynamisch verbesserten Außenspiegeln. In der Aufpreisliste kann der Kunde ein neu designtes Felgendesign im stattlichen 20-Zoll-Format wählen.

 

Mehr Sound

Die Motoren bleiben unangetastet. Alle Motoren sind laut BMW auf dem neuesten Stand und erfüllen durch die Bank die ab September geforderte Euro-6-Norm. Die einzige Neuerung im Abgas-Sektor bleibt den 640i Modellen vorbehalten, die jetzt serienmäßig über eine Klappensportauspuffanlage verfügen und sich in den Modi Sport und Sport+ mit geöffneten Klappen noch sonorer und sportlicher anhören sollen.

Zwei neue Ausstattungslinien

Premiere feiern zwei neue Ausstattungspakete, die für alle Modelle verfügbar sind. Das Design „Pure Experience“ umfasst beispielsweise eine BMW Niere mit hochglänzend schwarzen Stäben: die BMW Individual Hochglanz „Shadow Line“. Ebenfalls in hochglänzendem Schwarz gehaltenen sind hier die Endrohrblenden der Abgasanlage und 19 Zoll große Leichtmetallräder im exklusivem Sternspeichendesign mit Bi-Color-Farbgebung. Im Interieur wird die Nappaleder-Ausstattung in der neuen Bicolor-Variante Cognac/Schwarz mit Interieurleisten in der Edelholzausführung „Fineline“ Braun kombiniert.

Das Design „Pure Excellence“ erhält 19 Zoll große Leichtmetallräder und wird mit einer luxuriösen Innenausstattung kombiniert. Sie umfasst die ebenfalls neu entworfene Nappaleder-Ausstattung in elfenbeinweiß/schwarz, eine belederte Armaturentafel einschließlich Kontrastnähten sowie Keramikapplikationen für die Bedienelemente und Interieurleisten in der Edelholzvariante „Pappel Maser grau“. Für beide Ausstattunglinien gibt es eine neue Metallic-Lackierung und die Option „Ambiente Licht“, einschließlich beleuchteter Einstiegsleisten. Bei den Außenlackierungen handelt es sich um die neuen Farben Jatoba metallic, Kaschmirsilber metallic, Glaciersilber metallic, Mediterranblau metallic und Melbourne Rot metallic.

Text: René Beermann / Fotos: NewCarz

Schreibe einen Kommentar