Der Peugeot 308 GTI – Große Klappe, kleiner Hubraum dahinter

Pünktlich zum Marktstart nach der IAA necken uns die Franzosen ganz gehörig mit ihrem Topmodell in der Kompaktklasse: dem Peugeot 308 GTI. Jüngst wurde ein Video zum Kompaktsportler ins Netz gestellt, das wir unseren Lesern natürlich nicht vorenthalten wollen. Ein paar Fahrleistungen reichen wir dazu, damit die Lust auf diesen Sportler noch mehr steigt.

Unauffällig ist er nicht, dieser sportliche Franzose. Allein mit seiner Zweifarb-Lackierung sticht der Peugeot 308 GTI aus der Masse hervor. Sein Kleid lässt keinen Zweifel daran, für welchen Bestimmungszweck dieser Hot Hatch gebaut wurde: für die rasant schnelle Fortbewegung. Vorne feuerrot, hinten schwarz wie die Nacht, liebt dieser Sportler die schnellen Etappen. Wer möchte, kann diese Farbkombination auch von vorn nach hinten tauschen.

Ergänzt wird der sportliche Look von einer Duplex-Auspuffanlage, Bremsscheiben mit 380mm Durchmesser und roten Bremssätteln, sportlichen 19-Zoll-Alufelgen und einem um 11mm abgesenkten Sportfahrwerk. Ob dieses auch so trocken und sauber federt, wie im Peugeot RCZ-R, den wir im letzten Jahr testen durften, wird sich noch zeigen. Fest steht aber, dass der Franzose dessen sportliche Motorisierung übernimmt.

272 feurige Pferde blasen – Turbolader sei Dank – zum Angriff. So reichen auch nur 1,6 Liter Hubraum aus, um diese beeindruckende Leistung zu generieren. Die Fahrleistungen sprechen dabei für sich. Für den Standard-Spurt benötigt der wilde Kompakte lediglich sechs Sekunden, der stehende Kilometer wird in 25,3 Sekunden erreicht. Kombiniert ist dies alles mit einem reinen Frontantrieb – ob das gut geht? Die Franzosen sagen ja und spendieren dem Peugeot 308 GTI ein Torsen-Sperrdifferential, das bei allen Wetterlagen optimalen Grip bieten soll. Das wird eine erste Erprobungsfahrt noch unter Beweis stellen müssen.

Fotos/Quelle: Peugeot

1 comments

Schreibe einen Kommentar