News: Mercedes-AMG C63 Coupé – Erstmals ungetarnt

Kurz nachdem die ersten Fotos und Details vom Mercedes-Benz C-Klasse Coupé – oder neuerdings CLC – offiziell veröffentlicht wurden, kommen nun Bilder von der Speerspitze der Baureihe, dem Mercedes-AMG C63 Coupé. Der Affalterbacher trägt mächtig auf, was er aber auch darf, schließlich tobt unter seiner Haube ein potenter V8.

Erste hochauflösende Fotos möchte uns Daimler noch nicht zeigen, auf denen wir alle Details des Affalterbachers haargenau erkennen können. Dabei ist das Spiel mit der Fan-Base durchaus geschickt: zunächst zeigte man die ersten Erlkönig-Fotos auf der offiziellen AMG-Facebook-Seite, nun lockt man die Follower mit einem Youtube-Video. Virales Marketing „at it´s best“.

Besagtes Video zeigt bereits viel vom Mercedes-AMG C63 Coupé. Der Sportler ist gänzlich ungetarnt unterwegs auf einer Rennstrecke und bollert dem Betrachter feinsten V8-Rock´n´Roll entgegen. Downsizing bedeutet bei Mercedes-AMG eben nicht der Verzicht auf zwei Zylinder, wie beispielsweise beim aktuellen BMW M3 oder BMW M4, sondern die Reduktion des Hubraums. So soll das Coupé denselben Achtzylinder implantiert bekommen, wie die Limousine. Doch die Fahreigenschaften sollen gänzlich anders werden – sportlicher!

https://www.youtube.com/watch?v=3FIfwmRxl4c

Wir sind sehr gespannt, was aus derselben Plattform herausgeholt werden kann. Schließlich ist die Mercedes-AMG C63 Limousine ein veritabler Sportwagen und geizt nicht mit seinen Reizen. Die Strategen im Marketing geben noch keine weiteren Details preis – ein perfekter weiterer Teaser also. Die Kollegen von zero2turbo haben jedoch ein paar Infos aufschnappen können.

So soll das Mercedes-AMG C63 Coupé nicht nur über vier Liter Hubraum verfügen, sondern auch in zwei Leistungsstufen zum Kunden kommen. 469 oder 503 PS sollen dann wählbar sein – je nach Anspruch und Portemonnaie des Käufers. Wie es heißt, könne man damit in 3,9 Sekunden auf 100 Stundenkilometer beschleunigen. Doch das sind bislang nur Gerüchte – erste offizielle Angaben lassen auf sich warten. Damit die Wartezeit erträglich bleibt, kann man sich das kurze offizielle Video immer und immer wieder ansehen. Gänsehaut ist beim Klang der Achtenders garantiert.

Fotos: Daimler

Quelle:mbpassion

2 comments

Schreibe einen Kommentar