Mercedes AMG E63: 600 unkontrollierte Pferdestärken

Mercedes-Benz-G65-AMG-9282

Die 2016 kommende neue Mercedes-Benz E-Klasse bekommt ihren eigenen Supersportler in ihrer Reihe, den Mercedes AMG E63, das ist sicher. Die Tage des 5,5 l V8 Biturbo sind deshalb gezählt. Mit der Markteinführung der neuen E-Klasse – intern W213 – wird auch der Mercedes E63 AMG den neu entwickelten leistungsstarken 4.0l V8 Biturbo übernehmen. Der Motor für den neuen Mercedes AMG E63 ist bereits im aktuellen Mercedes C63 AMG und Mercedes AMG GT verbaut.

Mit 600 PS soll der Affalterbacher voran schießen und damit der Konkurrenz, um den BMW M5 und den Audi RS6, davon fahren. Bei Audi sollte das eine Zeit lang gelingen. Die Ingolstädter bieten den Audi RS6 momentan nur mit 560 PS an, könnten aber den Motor aus dem S8 oder S8 Plus übernehmen. Entscheidend wird der Zeitpunkt sein, wann Mercedes-Benz seine Veredelung in den Ring wirft. Komme was wolle: mit dem Mercedes AMG E63 wird der Krieg der Super-Limousinen neu angefacht.

Mercedes möchte selbstredend gewinnen und investiert viel in die Entwicklung der veredelten E-Klasse, um den neuen Mercedes AMG E63 fit für den Kampf um die Gunst der Kunden zu machen. Als erster AMG wird der E63 mit der aktuellen Neun-Gang-Automatik zum Endabnehmer fahren. Damit ist das Ende der bisherigen Sieben-Gang-Automatik in den mit Affalterbacher-Charme aufgehübschten Mercedes AMG eingeläutet.

Der Mercedes AMG E63 soll parallel als Limousine und Kombi auf den Markt kommen. Eine gestaffelte Präsentation ist angeblich nicht geplant. Auf den ersten Gongschlag können wir aber leider noch etwas warten. Im nächsten Frühjahr soll die neue Mercedes E-Klasse (W213) auf der Detroiter Autoshow präsentiert werden und die aktuelle ablösen. Vom neuen Mercedes AMG C63 Coupé wurden übrigens neue Fotos gezeigt, erstmals ungetarnt.

Den Mercedes AMG E63 erwartet ein Großteil der Experten 2017, andere vermuten eine direkte Präsentation nah an der Weltpremiere der Mercedes E-Klasse. Mindestens bis zum Frühjahr 2016 müssen wir definitiv warten.

Foto: NewCarz

Quelle: digitaltrends.com

Schreibe einen Kommentar