Komm, wir fahren an den Strand – VW Caddy Beach

VW-Caddy-Beach-News-Newcarz4

Er ist der kleinste Camper des Volkswagen Konzerns: der Caddy Beach. Nach der internationalen Präsentation der vierten Gerneration des VW Caddy im Mai, wird nun nochmals die Freizeit-Version des Nutzfahrzeugs vorgestellt. Zu zweit kann es damit übers Wochenende an den Strand gehen, das Hotel kann gespart werden.

Drei Generationen lang hieß er Tramper, nun passt er sich dem Kollegen aus dem Nutzfahrzeug-Konvoi namentlich etwas an. Der VW T6 Multivan heißt in der Camping-Version „California“. Der namentliche Bezug zum VW Caddy Beach wird in den Ausstattungsversionen des VW T6 deutlich: „Beach“, „Coast“ und „Ocean“. Der „Kleine“ übernimmt folglich künftig den Namen der Basis-Ausstattung des VW T6 California.

VW-Caddy-Beach-News-Newcarz6
Die Redaktion konnte den VW Caddy Beach bereits einmal testen. Im Fond bietet er, nach kurzen Umbau, Platz zum Übernachten für zwei Personen auf einem Faltbett. Die Liegefläche beträgt letztendlich 1,10m x 2,00m. Mit Verdunkelungen der Fenster, die innerhalb weniger Minuten angebracht sind, bleibt auch das Tageslicht außen vor. In der vorherigen Variante waren die Verdunkelungen noch Teil der Matratze, sind sie nun mit Magneten individuell zu befestigen.

Wer möchte, kann zahlreiche Kreuzchen in der Zubehörliste des VW Caddy Beach setzen. So wird aus dem kompakten Camper ein Stau- und Raumwunder. Vorzelt, Stühle, Tisch und Kühlschrank – alles passt mit an Board. Wer auf diese vier Gadgets nicht verzichten möchte, wählt das Camping-Paket für 833 Euro dazu.

VW-Caddy-Beach-News-Newcarz5

Zudem gibt es noch weitere nützliche Kleinigkeiten. Steckdosen, Zusatzleuchten, Taschenlampen und Stofftaschen für die persönlichen Utensilien – um nur einige der Optionen zu nennen. Vom Fahrgefühl und der Motorenpalette unterscheidet sich der VW Caddy Beach nicht von seinen Baureihen-Brüdern. Auch den VW Caddy Beach gibt es in der Kurz- und Langversion. Je nachdem verändert sich das Platzkontingent. Wer darüber mehr lesen möchte, dem empfehlen wir unseren ausführlichen Fahrbericht des VW Caddy oder das Video von der internationalen Fahrvorstellung.

Fotos/ Quelle: Volkswagen Nutzfahrzeuge

Schreibe einen Kommentar