Der neue Renault Mégane –  Debut auf der IAA

Der Renault Mégane wird auf der kommenden IAA präsentiert und soll neben der neuen Optik, die noch hochwertiger wirken soll, ebenfalls hocheffiziente Antriebe vorzeigen. Die neue Generation wird auf der Auto-Messe in Frankfurt vorgestellt, viel mehr ist bislang aber nicht bekannt. Zum Abschied der alten Generation zeigen wir nochmal ihre Highlights.

Sechs Diesel und vier Benziner stehen aktuell im Renault Mégane bereit. Besonders interessant ist hierbei ein neuer Turbo-Diesel dCi 95 eco² mit 95PS. Dieses Aggregat soll lediglich 4,1 Liter auf 100 Kilometern verbrennen. Der CO2-Ausstoß soll nur 106g/km betragen – der ökologische Gedanke kommt also nicht zu kurz. Mit diesen Werten passt dieser Antrieb bestens in die hocheffiziente ENERGY-Familie.

Unterstützend kommt ein Start-Stopp-System hinzu. Zusätzlich spendieren die Franzosen dem neuen Renault Mégane ein Energie-Rückgewinnungssystem. Es speist die Energie aus Brems- und Schub-Phasen ein.

Ein weiterer Diesel-Motor erweitert das Motoren-Portfolio – der dCi 110 eco² mit 110PS. Dieses Aggregat soll mit 3,5 Litern auf 100 Kilometern und einem CO2-Ausstoß vom 90g/km sehr umweltbewusst sein. Damit spricht man bei Renault vom sparsamsten Modell der Kompaktklasse.

Als Top-Benziner für den Renault Mégane gilt natürlich ein Turbo-Motor. Das klassischerweise bei den Franzosen mit TCe benannte Aggregat ist in allen Karosserie-Varianten verfügbar und sorgt mit seinen 220PS für sportliche Fahrleistungen.

Ausstattungsseitig gibt es fünf Linien für den Kombi namens „Grandtour“ sowie die Limousine. Authentic, Dynamic, GT Line, Paris und Bose Edition werden weiterhin für Aufwertung sorgen. Das Coupé bietet allerdings nicht diese große Auswahl: lediglich Expression und GT Line sind hier verfügbar. Der höhere Preis von knapp 20.000€ soll mit den Turbo-Motoren gerechtfertigt werden, die für diese Karosserie-Variante ausschließlich verfügbar sind.

Wir freuen uns auf die IAA, die ersten Eindrücke vom Design, der Qualität im Innenraum und vom Platzangebot des neuen Renault Mégane. Bis dahin empfehlen wir den Fahrbericht zum Renault Mégane RS, der erst kürzlich für viel Fahrspaß in der Redaktion gesorgt hat.

Fotos: NewCarz

Quelle: Renault

3 comments

Schreibe einen Kommentar