Seat Ibiza Cupra – Weil Leistung Spaß macht

Mit dem neuen Volkswagen Polo GTI wurde er bekannt, der 1.8 TSI mit 192 PS. Nun hält der Antrieb im Seat Ibiza Cupra Einzug und soll Leistungshungrige in der Kleinwagenklasse mit seinem Feuer begeistern. NewCarz zeigt die Fahrleistungen und die Ausstattungs-Highlights des sportlichen Kleinwagens.

Äußerlich zeigt der neuen Seat Ibiza Cupra kaum Veränderungen, dafür tat sich unter der Haube einiges. Dort werkelt nun ein 1.8 TSI anstatt des bisherigen 1.4 l. mit Turbo- und Kompressor-Aufladung. Ein Wunsch der Kundschaft war bislang das es eine Option bei der Wahl des Getriebes gibt. Mit dem neuen Motor hat man nun endlich ein knackiges Sechsgang-Getriebe serienmäßig an Bord. Das Doppelkupplungsgetriebe, das bis zum aktuellen Modell zwangsläufig im Cupra verbaut war, kann nun optional gewählt werden. Wir empfehlen, der Sportlichkeit halber, aber das manuelle Getriebe.

Bei allen Varianten mit von der Partie sind die 192 PS, die der 1.8TSI entwickelt. In 6,7 Sekunden sprintet der flotte Spanier auf 100 Stundenkilometer und ist mit dem Volkswagen Polo GTI gleichauf. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 235 km/h und darf somit als beachtlich gesehen werde – immerhin sprechen wir hier von einem Kleinwagen. Das neue Aggregat im Seat Ibiza Cupra liefert ein maximales Drehmoment von 320 Nm ab und übertrumpft den alten 1.4 damit deutlich. Dieser bot 250 Nm. Zusätzlich ist das nutzbare Drehzahlband sehr breit. Die maximale Leistung liegt schon bei 1.450 Umdrehungen an und flacht erst jenseits der 4.200 U/min wieder ab.

Zum Serienumfang des heißen Spaniers zählt neben den 17-Zoll-Felgen auch eine größere Bremsanlage, die der gestiegenen Leistung geschuldet ist. Ebenfalls zu haben: adaptive Dämpfer, die sich in ihrer Charakteristik mit dem Drive Profil leicht verändert werden können. Zusätzlich verfügt Seat Ibiza Cupra über das bekannte XDS. Das elektronische Sperrdifferential bremst das kurveninnere Rad leicht ab und gewährleistet so eine präzise Kurvenfahrt.

Innen erwartet die Passagiere ein aufgeräumtes Cockpit, das mit einigen Cupra-Emblemen aufgewertet wird. Überzeugen möchte der Spanier ebenso mit seinen gut zupackenden Sportsitzen. Damit der Spaß aber nicht zum teuren Vergnügen wird, glänzt der Seat Ibiza Cupra mit Sechs Litern Normverbrauch.

Foto/ Quelle: Seat

1 comments

Schreibe einen Kommentar