Mitsubishi mit neuem Pick-Up und Facelift des Outlander auf der IAA

Gleich zwei Modelle möchte Mitsubishi in Frankfurt ins rechte Licht der Messescheinwerfer setzten. Mit dabei sein wird das Facelift des Mitsubishi Outlander und der nigel nagelneue Mitsubishi L200. Jener ist ein Pick-Up.

Kommen wir zunächst zu Altbewährtem. Der Mitsubishi Outlander wird in seiner überarbeiteten Version sportlicher. Dafür wurde die Front erneuert. Das auf den Fotos zu sehende Design nennt sich „Dynamic Shield“.

Kritisiert wurde der immer noch hohe Geräuschpegel. Der wird mit dem Facelift angeblich geringer, ebenso die Vibrationen. Umweltfreundlicher wird der Mitsubishi Outlander in Kombination mit dem neuen CVT-Automatikgetriebe und Verbesserungen der Reibungsminderung. Die CO2-Emissionen konnten hierdurch verringert werden. Allerdings nur bei den Benzinern.

Optisch distanziert von seinem Muttermodell ist der Plug-in-Hybrid des Mitsubishi Outlander. Wie sich das im Detail auflöst, ist auf den ersten Fotos noch nicht auszumachen. Der Plug-In Hybrid besticht zudem mit einer sehr guten CO2-Bilanz von geringen 42 g/km.

Nun zur Weltneuheit, dem Mitusbishi L200. Der Pick-Up soll in der zweiten IAA-Woche direkt in den Handel wandern. Der robuste Japaner wird ein kleines Nischendasein auf dem deutschsprachigen Markt führen. Dennoch: schön anzusehen ist er.

Foto/ Quelle: Mistubishi

Schreibe einen Kommentar