Der VW Golf Sportsvan wird sportlich – R-Line sei Dank.

Der VW Golf Sportsvan erhält eine neue besonders sportliche Ausstattungsversion. Künftig ist er auch als R-Line erhältlich. Die R GmbH hat hierfür ein attraktives Paket geschnürt. Wir stellen es vor.

Die R-Line von Volkwagen ist eine je nach Modell optional verfügbare Ausstattung. Sie orientiert sich dabei an der Gestaltung der R-Modelle des Konzerns. Die R GmbH ist für die besonders sportlichen und PS-starken Varianten, beispielsweise den VW Golf R, verantwortlich

Auf der IAA in Frankfurt werden nun gleich zwei Varianten der R-Line für den VW Golf Sportsvan präsentiert. Mit dem „R-Line Exterieur“ beschränken sich die Änderungen auf Karosserie und den Außenanblick.

Durch und durch neu designte Stoßfänger mit Lüftungsgittern und Chrom-Elementen, R-Line Design sowie spezifische Lufteinlässe ergänzen bzw. verändern die Frontansicht. Am Heck gibt es einen Diffusor, verchromte Endrohrblenden, abgedunkelte Rückleuchten und Schwellerverbreiterungen in Wagenfarbe.

Wer das volle Paket, sowohl außen als auch innen möchte, kann mit der standardmäßigen R-Line auch das Interieur auf ein weit sportlicheres Aussehen anpassen. Das „R-Line“ für den Fahrgastraum hat den Charakter eines echten Flitzers. Platz genommen wird auf Sportsitzen: damit jene noch besser wirken, sind sie mit sportlichen Bezügen in Szene gesetzt. Um Zweifel auszuschließen, prangt der R-line-Schriftzug zentral auf der Rückenlehne.

Darüber hinaus veredeln Dekoreinlagen in „Black Lead Grey“, Einstiegsleisten mit „R-Line“ Schriftzug, Fußmatten mit einer farblich abgesetzter Ziernaht und Pedale aus Edelstahl den Golf Sportsvan.

Abgeschlossen wird das Ganze mit einem schwarzen Dachhimmel und Ziernähten in Kontrastfarben an mehreren Stelllen des Cockpits. Zu erkennen ist die R-Line-Ausstattung des VW Golf Sportsvan außen und innen durch platzierte Schriftzüge.

Wer nicht nur Optik, sondern auch Fahrgefühl möchte, kann das R-Line Sportpaket für den VW Golf Sportsvan ebenfalls buchen. Damit die Fahrt zum gefühlten Rennen wird, sorgen Progressivlenkung, abgedunkelten Fondscheiben und Sportfahrwerk für Fahrfreude.

Quelle/ Fotos: Volkswagen

1 comments

Schreibe einen Kommentar