Range Rover SV Autobiography – First Class Understatement

Das neue Familienoberhaupt der Range Rover-Familie trägt den Namen SV Autobiography und soll Kunden ansprechen, denen ein herkömmlicher Range Rover nicht exklusiv genug ist. Dass der SV alles andere als gewöhnlich ist, zeigt bereits seine Produktionsstätte.

Der Autobiography wird von einer auf Sonderserien spezialisierten Team gefertigt, welches den Namen „Special Vehicle Operations“ trägt. Dem SV bleibt eine individuelle Zwei-Farben-Lackierung vorbehalten, ebenso wie speziell auf ihn angefertigte LED-Elemente. Des Weiteren wartet der Autobiography mit einem Panoramadach, Ledersitzen inklusive Massagefunktion, einem 1700 Watt starken Soundsystem und einem stilechten Kühlfach samt Platz für Champagnerkelche auf.

Range Rover SV Autobiography

Wem das immer noch zu bieder ist, dem sei gesagt, dass die hochflorigen Teppiche aus Angorawolle hergestellt sind. Auch technikaffine Kunden kommen auf ihre Kosten. Eine In-Control-App offeriert dem Besitzer die Möglichkeit, vom Restaurant aus wahlweise seinen Tankfüllstand abzurufen oder sicherheitshalber doch noch einmal die Zentralverriegelung zu betätigen.

Range Rover SV Autobiography

Angetrieben wird der Range Rover SV Autobiography -standesgemäß- von einem 550 PS starken V8-Kompressor, der beachtliche 680 Newtonmeter an die Kurbelwelle schickt und den britischen Nobel-Riesen in 5,4 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt.

NewCarz-Range-Rover-SV-3

Solvente Kunden können umgehend ihren Range Rover Händler aufsuchen und das exklusive SUV für einen Preis von mindestens 169.000 Euro bestellen.

Fotos: Auto-Medienportal / Text: NewCarz

1 comments

Schreibe einen Kommentar