Ford Focus RS – Stärkster RS aller Zeiten

Auf der diesjährigen Essen Motor Show stellt Ford neben einigen weiteren Sondermodellen auch den neuen Focus RS vor – mit innovativem Performance Allradantrieb.

Besucher der Messe sollten in jedem Fall den Stand A130 in Hallo 3.0 aufsuchen. Dort wartet, nein lauert etwas, dass man sich nicht entgehen lassen sollte.

NewCarz-Ford-Focus-RS-02
Ford Performance – Das 2,3-Liter-EcoBoost-Triebwerk leistet 350 PS

Der neue Ford Focus RS wartet mit einem komplett neu entwickelten EcoBoost Triebwerk mit Turboaufladung auf, welches aus 2,3 Litern Hubraum eine Leistung von 350 PS generiert. Das maximale Drehmoment beträgt 440 Newtonmeter und steht ab 2.000 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung, für bis zu 15 Sekunden kann dieses dank Overboost sogar auf 470 Newtonmeter erhöht werden. Die technische Basis des Aggregates ist übrigens die gleiche wie die des EcoBoost-Turbomotors im neuen Ford Mustang.

Zusätzlich spendierte Ford dem blauen Sportler einen Performance Allradantrieb, sodass immer maximale Traktion gewährleistet ist. Nicht zuletzt durch die Dynamic Torque Vectoring Technologie, welche dafür sorgt, dass das Drehmoment variabel nicht nur zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt wird, sondern auch zwischen den beiden Hinterrädern. Mit diesen Tugenden gesegnet, sprintet der kompakte Renner in gerade einmal 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h und ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 266 km/h darüber hinaus das schnellste RS-Modell in der Geschichte von Ford.

NewCarz-Ford-Focus-RS-03
Fix ums Heck – Dank Performance Allradantrieb ist Traktion gewährleistet

Ebenfalls an Bord des Ford Focus RS ist eine Launch Control, sowie ein adaptives Fahrwerk, welches erstmals in einem Serienfahrzeug einen Driftmodus offeriert. Mit letzterem können auch ungeübte Fahrer in den Genuss der Querbeschleunigung auf der Rennstrecke kommen, ohne dass der Fahrspaß aufgrund eines Kontrollverlustes ein zu schnelles Ende findet.

Wer jetzt einen exorbitanten Einstiegspreis erwartet, den können wir beruhigen: Bereits ab 39.000 Euro kann der schnellste RS aller Zeiten geordert werden. Die ersten Exemplare des Ford Focus RS werden Anfang 2016 ausgeliefert.

Darüber hinaus bietet Ford den Besuchern auf der Essen Motor Show unter anderem eine besondere, in Blockstreifen-Folierung verpackte Version des Ford Mustang GT Convertible, den neuen Mondeo mit verschiedenen Styling-Paketen, sowie ein Offroad-Konzeptfahrzeug des neuen Ford Ranger Wildtrak, welches sowohl mit den Eigenschaften eines Pick-Up, als auch mit denen eines SUV auftrumpfen kann.

Text: NewCarz / Fotos: Ford

Schreibe einen Kommentar