Volkswagen – E-Concept Car in Las Vegas

Volkswagen CES 2016

Im Januar nächsten Jahres findet die Consumer Electronics Show in Las Vegas statt. Auch der Niedersächsische Autobauer ist mit einem Konzeptfahrzeug vertreten, welches einen Ausblick auf die künftige Automobilgeneration gibt.

Ab dem 6. Januar 2016 öffnet eine der größten Fachmessen für Unterhaltungs- und Haushaltselektronik – die CES – ihre Tore. Die Hersteller zeigen hier in erster Linie, was im Geschäftsjahr 2016 an Neuheiten in Puncto Technik auf den Markt gebracht wird. Ob 4K Blu-ray Player oder gar 8K Fernseher, die Hersteller scheinen sich bei der Entwicklung von technisch immer ausgereifteren Elektrogeräten permanent gegenseitig überbieten zu wollen.

Aber auch die Autohersteller werden aufgrund der stetig wachsenden Vernetzung zum Handeln aufgefordert. Insbesondere die Elektromobilität spielt eine immer wichtigere Rolle, gerade in Großstädten. Daher stellt Volkswagen auf der CES 2016 eine Studie vor, welche zeigt, wie sich das Auto in den nächsten Jahren aller Wahrscheinlichkeit nach verändern wird.

 

VW zeigt „erschwingliche Langstrecken-Elektromobilität“

Mit dem ersten von Volkswagen veröffentlichten Foto können wir bereits erahnen, wo die Reise hingeht. Man erkennt deutlich das C-förmige Tagfahrlicht, welches wir bereits auf diversen (GT)E-Modellen der Marke kennen. Der Kühlergrill läuft nach unten hin schmal zu, während der Hauptscheinwerfer eingerahmt von LED-Bändern ausgesprochen grimmig dreinschaut. Worum es sich genau handelt, können wir nicht sagen. Es ist aber durchaus denkbar, dass es sich bei der Studie entweder um einen an den Tiguan angelehnten E-Kompakt-SUV handelt oder aber um einen Elektro-Bulli, welcher in den USA seit einigen Dekaden großen Anklang findet.

Da Volkswagen hier von einer „neuen Ära der erschwinglichen Langstrecken-Elektromobilität“ spricht, können wir davon ausgehen, dass das Konzeptfahrzeug mit einer Reichweite von mehreren 100 Kilometern aufwarten wird, bevor der Akku wieder geladen werden muss.

 

Neues Infotainment kommt 2016

Darüber hinaus präsentiert Volkswagen mit seiner Studie neue Anzeige- und Bedienkonzepte, wie sie in kommenden VW-Modellen in ähnlicher Form zum Einsatz kommen werden, denn die Weiterentwicklung des Fahrzeug-Infotainments der Marke steht bereits kurz vor der Markteinführung. Auch einige innovative Techniken aus dem Konzeptfahrzeug Golf R Touch werden voraussichtlich in künftigen Modellen ihren Platz finden.

Text: NewCarz / Foto: Volkswagen

1 comments

Schreibe einen Kommentar