BMW AirTouch – Fingerabdrücke ade!

BMW AirTouch

Auf der diesjährigen Consumer Electronics Show – kurz CES – in Las Vegas stellt BMW mit dem AirTouch System eine Studie vor, die schon bald Einzug in kommenden Modellen halten könnte.

Dass Automobile mittlerweile rollende Computer sind, wissen wir bereits. Die hochkomplexe Technik der modernen Fahrzeug-Infotainmentsysteme wird in der Regel entweder per Dreh-Drück-Schalter oder über ein Touchscreen bedient. Anders lässt sich die Fülle an Konfigurations- und Einstellmöglichkeiten nicht bewerkstelligen. Gäbe es für jedes Untermenü eine Taste, so würde sich der Kunde vermutlich wie der Pilot eines Airbus A380 fühlen und nicht wie ein konventioneller Autofahrer.

Da sich der Touchscreen nach wie vor sehr großer Beliebtheit erfreut, gilt es, diesen zu überarbeiten. Das wohl mit Abstand größte Problem sind die unschön anzusehenden Fingerabdrücke, die sich aber aufgrund der häufigen Berührungen nicht vermeiden lassen – oder doch?

Erweitertes Modell der Gestensteuerung

Der schwedische Hersteller Volvo hat seine ganz eigene Art, mit dem Problem umzugehen. Zusammen mit dem Fahrzeug erhält der Kunde einen kleinen Lappen, mit welchem er die lästigen Fingerabdrücke jederzeit beseitigen kann. Einfach, aber praktisch.

BMW hingegen hat bereits im neuen 7er gezeigt, wie man einzelne Menüs ohne eine direkte Berührung steuern kann. Die sogenannte „BMW Gestiksteuerung“ erlaubt es, beispielsweise mit einer gezielten Handbewegung ein Telefonat anzunehmen oder die Lautstärke des Entertainmentsystems zu regeln.

Das BMW AirTouch genannte System legt hier noch eine Schippe drauf. Die Sensoren lassen eine dreidimensionale Steuerung zu, welche es ermöglicht, sämtliche Entertainment-, Kommunikations- und Navigationsfunktionen mit der flachen Hand zu dirigieren. Die entsprechenden Sensoren erkennen die Handbewegungen im Bereich zwischen der Mittelkonsole und dem Innenspiegel, welche im Übrigen sowohl vom Fahrer, als auch vom Beifahrer getätigt werden können.

Bestätigt wird per Tastendruck

Ganz ohne Berührungen arbeitet das BMW AirTouch System dann doch nicht. Zur endgültigen Bestätigung einer Auswahl muss ein Tastendruck erfolgen. Für den Fahrer sitzt diese Bestätigungstaste auf der linken Seite des Lenkrades, für den Beifahrer befindet sie sich auf dem Seitenschweller in Höhe der Tür.

Intelligente Menüsteuerung dank BMW AirTouch

Darüber hinaus erspart das System dem Fahrer diverse Auswahlschritte. Wird beispielsweise das Telefonmenü aufgerufen, so erscheint im Anschluss vollautomatisch das Telefonbuch beziehungsweise die Anrufliste auf dem Bildschirm, sodass mit nur einem weiteren „Wisch“ der Anruf ausgelöst werden kann – nach kurzer Bestätigung über eine der bereits angesprochenen Bestätigungstasten, welche aufleuchten, sobald ein Befehl erteilt werden kann. BMW AirTouch sorgt somit durch das Erkennen der folgenden Auswahlschritte gerade beim Fahrer für weniger Ablenkung und steigert in der Theorie so im gleichen Zuge die Fahrsicherheit.

Text: NewCarz / Foto: BMW

2 comments

Schreibe einen Kommentar