Ford F-150 Raptor SuperCrew – Offroader im Berserker-Look II

NewCarz-Ford-F150-Raptor-SuperCrew (3)

Auf der Detroit Motor Show scheinen dieses Jahr die Titanen für den Offroad-Einsatz zu dominieren, wie der Ford F-150 Raptor Supercrew.

Nach Nissans Titan Warrior bollert Fords Raptor SuperCrew in dieselbe Spur der Über-Pick-Ups. Beide Brutalos teilen sich womöglich schon bald ein Kaliber und streiten zukünftig dann gemeinsam um potentielle Pick-Up Kunden.

Das Raptor Supercrew Modell besitzt eine Doppelkabine mit vier Türen, das bedeutet mehr Platz für die Insassen. Üppige 30 cm mehr an Radstand bietet der Raptor Supercrew gegenüber dem herkömmlichen Raptor SuperCab. Dazu wurde die Karosserie noch einmal um 15 Zentimeter verbreitert. Insgesamt wirkt der Raptor optisch brutal. In monströsen Lettern prangt der Ford-Schriftzug am Frontgrill.

NewCarz-Ford-F150-Raptor-SuperCrew (1)
In seinem Element – Der Raptor tobt sich gern im Gelände aus.

Den artgerechten Offroad Einsatz garantiert neben der serienmäßigen Hinterachs-Sperre eine optional verfügbare Torsen-Differentialsperre für die Vorderachse. Falls einmal die Sicht zu wünschen übrig lässt, hilft ein Tag/Nacht-Kamerasystem für den notwendigen Weitblick.

NewCarz-Ford-F150-Raptor-SuperCrew (2)
Spartanisch kantig – aber funktional und mit Kamerasystem.

Unter der Haube steckt ein 3,5-Liter-V6 EcoBoost. Über die Leistungsdaten schweigt Ford immer noch. Es heißt aber, dass dieser Sechszylinder mehr Leistung ins Gelände gräbt als sein monströser 6,2-Liter-V8 Vorgänger mit 417 PS. Die Rede sei von mehr als 500 PS, die das neue Aggregat mobilisieren kann.

Vollkommen neu entwickelt ist auch das Zehngang-Getriebe, welches seine Schaltstufen auch über Schaltpaddles am Lenkrad anwählen lässt.

Preise hat Ford bisher noch nicht bekannt gegeben.

Text: NewCarz / Fotos: Ford

1 comments

Schreibe einen Kommentar