Neuer VW Tiguan – Ab sofort bestellbar

VW Tiguan

Auf der IAA 2015 in Frankfurt feierte er seine Weltpremiere, nun kann er offiziell bestellt werden: der VW Tiguan. Zunächst stehen drei Varianten des Kompakt-SUV zur Verfügung.

Die zweite Generation des Wolfsburger Verkaufsschlagers soll nahtlos an den Erfolg der ersten Version anknüpfen und tritt damit ein großes Erbe an. Seit der Markteinführung im Jahr 2007 wurden über 2,8 Millionen Exemplare produziert. Mit diesem Wert gehört der VW Tiguan zu einem der Spitzenreiter unter den Kompakt-SUVs.

Insgesamt stehen zum Marktstart drei Versionen des VW Tiguan zur Wahl. Den Anfang macht das klassische Onroad-Modell, darüber rangiert die sportlich ausgelegte R-Line-Version, die für einen dynamischen Auftritt sorgt. Für diejenigen, die das Fahrzeug lieber artgerecht im Gelände bewegen wollen, bietet Volkswagen eine speziell auf den Geländeeinsatz abgestimmte Offroad-Variante.

Als Motorisierungen stehen zunächst drei Alternativen bereit. Die beiden jeweils 150 PS starken Turbodiesel, wahlweise als frontgetriebene Version mit Schaltgetriebe oder mit Doppelkupplungsgetriebe DSG und 4Motion. Der Dritte im Bunde ist ein 2.0 TSI mit einer Gesamtleistung von 180 PS, welcher serienmäßig mit DSG und dem Allradantrieb 4Motion ausgerüstet wird.

NewCarz-VW-Tiguan-02

 

4Motion Active Control als Alleinstellungsmerkmal

Der neue Tiguan erhält den erstmals im VW Tiguan GTE Active Concept vorgestellten 4Motion Active Control Allradantrieb, welcher sich an die verschiedenen Modi der Fahrprofilauswahl anpasst. Zur Verfügung stehen die Programme „Onroad“, „Offroad“, „Snow“ und „Offroad Individual“. Darüber hinaus kann der Wolfsburger bis zu 2,5 Tonnen Anhängelast ziehen, sodass selbst Pferdeanhänger und Wohnwagen kein Problem für das Fahrzeug darstellen.

Als erstes SUV der Marke nutzt der neue VW Tiguan die Plattform des Modularen Querbaukastens. Dadurch verändern sich die Karosserie-Proportionen, welche von der Designabteilung zusätzlich geschärft wurden, zu Gunsten des Platzangebotes im Innenraum. In Zahlen ausgedrückt, bietet das Fahrzeug ein bis zu 145 Liter höheres Gepäckraumvolumen. Durch die kurzen Überhänge und den längeren Radstand profitieren zudem die Fondpassagiere von mehr Beinfreiheit. Serienmäßig erhält der VW Tiguan eine um 18 Zentimeter längs verschiebbare Rücksitzbank.

Auch in Puncto Technik lässt sich VW nicht die Butter vom Brot nehmen. Bereits in der Basisausstattung gelangt der Kunde in den Genuss des Umfeldbeobachtungssystems Front Assist samt City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung. Der aus anderen Modellen bekannte Spurhalteassistent Lane Assist ist ebenfalls serienmäßig an Bord. Das Infotainment des neuen VW Tiguan verfügt über diverse Online-Dienste, sowie die Anbindung von Smartphones aller Art über App-Connect. Sogar Tablets können über die Media Control App mit dem Fahrzeug vernetzt werden.

Wie zu Beginn erwähnt, ist der neue VW Tiguan ab sofort beim Händler bestellbar. Preislich startet das SUV zu Beginn bei 30.025 Euro. Ein 25.975 Euro teures Einstiegsmodell, wie auch weitere Motorisierungen werden laut Volkswagen zeitnah folgen.

Text: NewCarz / Fotos: Volkswagen

2 comments

Schreibe einen Kommentar