VW Passat Variant – Türverriegelung ohne Funktion

Dauertest VW Passat Variant BlueMotion 2.0 TDI

Zurück zur Hauptseite

16.02.2016 – km-Stand 15.924 |Störung beim Benutzen der Zentralverriegelung

Es ist Winter. Mit dramatischen -3 Grad Celsius beherrscht der Winter die Lüneburger Heide. Der VW Passat Variant lässt sich nicht mehr öffnen.

Man hört, wie die Zentralverriegelung entriegelt, aber es lassen sich nur die hinteren Türen öffnen, die Fahrertür und die Beifahrertür bleiben verschlossen. Nach diversen Ver- und Entriegeln funktioniert es dann doch. Aber – nun lässt sich die Fahrertür nicht mehr schließen, also im Sinne von nicht mehr zuschlagen.

 

NewCarz-VW-Passat-Variant-Dauertest (6)
Kann bei Frost mitunter den Dienst versagen – die Türschlösser des Passat.

 

Es bleibt nur die Konsultation der Vertragswerkstatt, welche die glorreiche Idee hatte, mit nicht mehr schließenden Türen die Werkstatt aufzusuchen. Grundsätzlich wäre dagegen nichts einzuwenden, wenn man nicht die offene Tür während der Fahrt festhalten müsste. Nach einer wiederholten Erklärung des Sachverhalts, konnte der Kundenberater endlich die Situation nachvollziehen und hat mich telefonisch instruiert, so dass ich den Verriegelungshaken lösen konnte.

Verwunderlich waren die Bemerkungen des Kundenberaters, dass dieses Problem bei Frost schon mal vorkommen könnte. Wir sind allerdings der Meinung, dass das Auto für den mitteleuropäischen Markt, auch im subtropischen Deutschland, mit leichten Minusgraden fertig werden sollte und derartige Verriegelungselemente dementsprechend konstruiert sein sollten.

VW bietet in der Tat eine technische Information zu dem Thema und festgestellt, dass Feuchtigkeit in das Verriegelungssystem eindringen und bei Frost einfrieren kann. Das wurde dann wohl mit einer Art Verkapselung gelöst.

 

NewCarz-VW-Passat-Variant-Dauertest (8)
Erklärung auf der Quittung – VW kennt das Problem.

 

Text / Fotos: NewCarz

Nächster Eintrag Bordtagebuch

 

1 comments

Schreibe einen Kommentar