Lotus Evora Sport 410 – Im Club der 300er

Er gehört offiziell dazu, zum Klub der 300er Autos, welche aus eigener Kraft die 300 km/h-Marke knacken können – der Lotus Evora Sport 410. Sechs Monate nachdem der Lotus Evora 400 auf den Markt kam, präsentiert der britische Sportwagenbauer nun die modifizierte Version.

Das Upgrade beinhaltet neben einer Gewichtsreduzierung auch eine Leistungssteigerung und ein um 50 Millimeter tiefergelegtes Fahrwerk. Die Gewichtsreduzierung erreichte man durch den Einsatz von Carbonfaserverstärkten Kunststoffen, wodurch das Gesamtgewicht um 70 Kilogramm verringert wurde.

NewCarz-Lotus-Evora-Sport-410 (1)
Viel Carbon – weniger Gewicht.

Die Motorisierung übernimmt der 3,5 Liter 6-Zylinder mit Kompressoraufladung, der im ab März 2016 erhältlichen Lotus 3-Eleven zum Einsatz kommen wird. Im Evora Sport leistet er – genau wie die Straßenversion des 3-Eleven –  ’nur‘ 416 PS bei 7.000 Umdrehungen pro Minute und 410 Newtonmeter Drehmoment, welche ab 3.500 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung stehen.

Der Lotus Evora Sport 410 sprintet als Automatikversion in 4,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Das handgeschaltene Modell benötigt eine Zehntelsekunde länger. Dafür erreicht dieses eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h, Modelle mit Automatik schaffen bis zu 280 km/h.

NewCarz-Lotus-Evora-Sport-410 (2)
100% Lotus – Alcantara, Aluminium und pragmatische Übersichtlichkeit.

Der Lotus Evora Sport 410 wird pro Jahr maximal 150 Mal die englischen Werkshallen verlassen und bleibt somit ein limitiertes Modell, welches man selten auf den Straßen zu sehen bekommen dürfte.

Zu den Händler kommt der schnelle Lotus ab Juni 2016. Als Preis für den Evora Sport 410 gibt Lotus ungefähr 107.000 Euro an.

NewCarz-Lotus-Evora-Sport-410 (3)
Visitenkarte – Auch am Heck zeigt er sich als Sondermodell.

Text: NewCarz / Foto: Lotus

2 comments

Schreibe einen Kommentar