Rolls Royce ‚Black Badge‘ – Performance Upgrade für Nobelkarossen

Das Coupé Wraith in tiefem Schwarz.

Mit einer Weltpremiere stellt Rolls Royce ‚Black Badge‘ vor – ein Performance-Programm für Ghost und Wraith.

Die traditionsreiche britische Edelschmiede für Luxuskarosserien der upper class, dürfte ab sofort die Freunde des dynamischen Fahrens mit ‚Black Badge‘ sehr erfreuen. Auch in der High End Liga der Luxusklasse verzichtet man ungern auf Fahrdynamik und Sportlichkeit – fahrtechnisch wie optisch.

Dazu werden sowohl die Limousine Ghost, als auch das Coupé Wraith in ein dem Programmnamen gerecht werdendes, abgrundtiefes Schwarz getaucht. Dabei eingeschlossen sind auch die Spirit of Ecstasy und das Doppel-R Logo am Kühlergrill. Der Hersteller beschreibt die Farbgebung als tiefstes und dunkelstes Schwarz, welches jemals auf einem Serienauto zu sehen war. Ein spezieller Lackierprozess sorgt für diesen unverkennbaren Farbton.

NewCarz-Rolls-Royce-Black-Badge (2)
Schwarzseher – Wo der BlackBadge auftaucht, wird es dunkel.

Dazu kommt ein Leistungs-Upgrade für den V12 Biturbomotor, der bei der Limousine mit 612 PS und kraftstrotzenden 840 Newtonmeter zwar dezent, aber dennoch spürbar ausfällt. Das Coupé, der Rolls Royce Wraith Black Badge, bleibt bei seinen ohnehin fulminanten 632 PS, das maximale Drehmoment wird aber um 70 Newtonmeter auf insgesamt 870 erhöht.

Im Zusammenspiel mit einem neu abgestimmten Automatikgetriebe und einer veränderten Gaspedalsteuerung, wird das Leistungsplus bestens ausgespielt. Bereits bei geringem Druck auf das Gaspedal schaltet das Getriebe sofort in eine niederigere Fahrstufe und hält diese bei beherztem Druck auf’s Gaspedal bis zum Ende des Drehzahlbereichs und schöpft somit das riesige Potenzial des Zwölfzylinders voll aus.

NewCarz-Rolls-Royce-Black-Badge (4)
Black Limousine neu definiert – Rolls Royce Ghost Black Badge.

Text / Fotos: NewCarz

 

 

 

1 comments

Schreibe einen Kommentar