Zenvo TS1 – Dänische Asphaltrakete in Genf

NewCarz-Zenvo-TS1 (2)

Der Zenvo TS1 gehört definitiv zu den Publikumsmagneten auf dem aktuellen Genfer Automobilsalon.

Nicht nur der schrill gelbe Auftritt des auf nur 15 Stück limitierten Supersportwagens aus Dänemark erweckt die allgemeine Aufmerksamkeit, sondern vor allem sein aggressiver Look mit vielen Designelementen aus dem Rennsport.

Spätestens beim Studium der Leistungsdaten wandern die Augenbrauen des Beobachters vollautomatisch nach oben. Bis zu 850 PS fallen im Sportmodus über die Hinterachse her. Diese Leistung stellt der in Eigenregie entwickelte V8 Bi-Turbo Hochdrehzahlmotor aus Leichtmetall zur Verfügung und katapultiert diesen Boliden auf bis zu 375 km/h – elektronisch abgeregelt. Theoretisch wäre noch mehr drin, aber Sicherheit geht augenscheinlich vor. Im sogenannten Regenmodus liefert der Achtzylinder-Mittelmotor ’nur‘ 650 PS. Eine Rennversion ist ebenso geplant, die dürfte wie der Vorgänger mit einer Leistung von über 1.000 PS glänzen.

 

NewCarz-Zenvo-TS1 (1)
Future Vibes – Ein Cockpit wie von einem Raumschiff ziert den TS1.

 

Ob im Sportmodus – wie schon beim Vorgänger ST1 – weiterhin alle Fahrsicherheitssysteme wie ESP deaktiviert bleiben, konnten wir nicht in Erfahrung bringen. Beim ST1 gab es dahingehend Kritik, ebenso über das unzureichende Bremssystem, welches am TS1 jedoch komplett überarbeitet wurde und nun Sechskolben-Sättel bis zu 390 mm große Scheiben in die Zange nehmen.

Die Karosserie des TS1 wurde weitestgehend vom Vorgänger ST1 übernommen. Markant dagegen sind die Änderungen am Heck in Form eines neu entwickelten Heckspoilers und Heckdiffusors. An der Front kündet ein neuer Frontsplitter das neue Modell an. Am Interieur gab es umfangreiche Neuerungen – vom Innenraumdesign bis zum großzügig erweiterten Infotainment, wurde alles einer breitgefächerten Modernisierung unterzogen.

Wie hoch der Preis für den Zenvo TS1 sein wird, wurde bisher nicht kommuniziert. Bei einem Vorgängerpreis von ungefähr 800.000 Euro, gehen wir von einer knappen Million aus, die Zenvo für sein neues Prunkstück aufrufen dürfte.

Text: NewCarz / Fotos: Zenvo

 

 

 

Schreibe einen Kommentar