Audi Q2 – Jüngster Spross aus Ingolstadt

NewCarz-Audi-Q2-neu

Auf dem diesjährigen Genfer Autosalon stellt Audi sein urbanes Kompakt-SUV mit dem Namen Q2 vor.

Der Jüngste aus der Q-Familie punktet mit urbanem Crossover-Design und jeder Menge Technik an Bord.

Exterieur

Das Exterieur des Audi Q2 wirkt auf den ersten Blick ein wenig verspielt. Die Front mit markentypischem Singleframe-Grill wird aufgelockert durch eckige, weit in den Kotflügel gezogene Scheinwerfer. Das steht dem kleinen Q auch richtig gut, nimmt ihm jedoch auch etwas von der Seriosität, was sich in Puncto Überholprestige bemerkbar machen dürfte.

NewCarz-Audi-Q2-02
Knuffiges Heck – Der neue Audi Q2 dürfte auch bei der weiblichen Kundschaft gut ankommen

Doch das ist nicht wirklich schlimm, der neue Audi Q2 möchte viel lieber urbaner City-Begleiter sein. Mit rund 4,19 und den sehr kurz ausfallenden Überhängen eignet sich das Fahrzeug perfekt für den Einsatz in der Stadt. Enge Parklücken oder -häuser stellen kein Hindernis dar.

Die Seitenpartie weckt unweigerlich Erinnerungen an den A3, die farblich abgesetzte C-Säule – auch „Blade“ genannt, Erinnerungen an den R8 sind hier zulässig – spiegelt erneut den jungen Charakter des nicht auf den ersten Blick als Kompakt-SUV zu erkennenden Q2 wieder.

NewCarz-Audi-Q2-03
Designelement – Die „Blades“ an der C-Säule erinnern ein wenig an die „Sideblades“ des R8

Das Heck fällt ähnlich wie die Front sehr eigenständig aus. Große LED-Heckleuchten harmonieren hier mit der flach stehenden Heckscheibe und siehe da, der Unterfahrschutz enttarnt den Ingolstädter dann doch als kleines Offroad-Vehikel.

 

Technik und Assistenz

Wer hier auf der nicht gerade kurz ausgefallenen Aufpreisliste viele oder gar alle Extras gewählt hat, erhält im Gegenzug so ziemlich alles, was Audi aktuell an Technik zu bieten hat. Den Anfang macht das serienmäßige Audi Pre Sense front. Diese Frontkollisionswarnung erkennt prekäre Verkehrssituationen, warnt den Fahrer und leitet bei Desinteresse des selbigen in Eigenregie sogar eine Vollbremsung ein.

NewCarz-Audi-Q2-05
Full House – Auf Wunsch kommt der kleine Q mit jeder Menge Extras

Ebenfalls auf Wunsch erhältlich sind unter anderem die Adaptive Cruise Control samt Stop&Go-Funktion und Stauassistent, ein Spurhalte- und Spurwechselassistent, sowie ein Einparkassistent samt Querverkehrswarner.

Auch in Puncto Infotainment kommt der Kunde in den Genuss eines Ingolstädter All-Inclusive-Paketes. Ein W-LAN Hotspot ist mittels fest verbauter SIM-Karte ebenso an Bord, wie eine ganzheitliche Smartphone-Integration via Audi Smartphone Interface. Bei Bestellung des MMI Touch Systems, kann der Kunde seine Wünsche wahlweise über die Sprachsteuerung äußern oder sie mittels in dem zentralen Bedienelement integrierten Touchpad eingeben.

NewCarz-Audi-Q2-04
Nicht schlecht – Der Kofferraum fasst 405, bei umgeklappter Rückbank 1.050 Liter

Die kostenfreie App Audi MMI connect erlaubt unter anderem die Funktion myAudi Ziele. Hierbei kann eine Adresse von einer belieben App an das MMI gesendet werden, welches im Anschluss die Zielführung übernimmt. Auch kann der Kalender des Smartphones an das MMI übertragen werden, sodass Termine auf dem zentralen Bildschirm abgebildet werden können.

NewCarz-Audi-Q2-06
Verspielt – Designelemente in Orange, beleuchtete Tieftöner der B&O-Anlage

Für audiophilen Hochgenuss sorgt eine neue, 705 Watt starke Bang & Olufsen Soundanlage mit 14 Lautsprechern. Neben eine grandiosen Klangerlebnis punktet das Soundsystem darüber hinaus mit illuminierten Tieftönern.

 

Motor und Antrieb

Insgesamt stehen für den Audi Q2 sechs Motoren zur Auswahl, drei Benzin- und drei Dieseltriebwerke. Damit wird ein Leistungsspektrum zwischen 116 und 190 PS abgedeckt. Während die beiden Top-Motorisierungen bereits serienmäßig mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe ausgerüstet werden, steht dieses für die restlichen Aggregate als Option zur Verfügung. Ab Werk übernimmt hier eine Sechsgang-Handschaltung die Gangwahl.

NewCarz-Audi-Q2-01
Vehement – Der Zweiliter-Diesel leistet bis zu 190 PS

Den Einstieg macht der 1,0 TFSI Dreizylinder mit 116 PS. Darüber rangiert der 1,4 Liter große Benziner mit Zylinderabschaltung und die Speerspitze bei den Benzinern bildet der 2,0 TFSI mit 190 PS.

Bei den Selbstzündern hingegen liefert bereits der Einstiegsmotor einen Hubraum von 1,6 Litern bei 116 PS Leistung. Der beliebte Zweiliter-TDI ist in zwei Leistungsstufen verfügbar – mit 150 und 190 PS.

Erhältlich ist der neue Audi Q2 ab Herbst diesen Jahres, bereits ab Sommer kann er jedoch bei den Händlern bestellt werden.

Text: NewCarz / Fotos: NewCarz / Audi

1 comments

Schreibe einen Kommentar