Mercedes-Benz G 350 d Professional – Für Puristen die 1. Wahl

Die G-Klasse wird um eine auffallend puristische Variante erweitert – dem Mercedes-Benz G 350 d Professional, den es mit einem optionalen und sehr umfangreichen Offroad-Paket geben wird.

Der Antrieb des neuen Modells profitiert von weitreichenden Optimierungen im Hause Daimler bezüglich Effizienz und Wirkungsgrad. Dadurch erreichte man eine um 33 Prozent gesteigerte Leistungsausbeute, auf nun 245 PS gegenüber dem Vorgänger, dem G 300 CDI Professional. Gleichzeitig gelang es den NEFZ-Verbrauch um mehr als 15 Prozent zu senken – auf 9,9 Liter / 100 Kilometer.Ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern sorgt in allen Lebenslagen für ordentlichen Vortrieb.

 

Mercedes-Benz G-Klasse (BR 463) 2016
Konzipiert für’s Grobe – die G-Klasse.

 

Der 3-Liter V6-Turbodiesel überträgt diese Kraft mittels siebenstufigem Automatikgetriebe ‚7G-Tronic Plus‘ in gewohnter Manier auf alle vier Räder und schafft den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in nur 8,8 Sekunden. Der Vortrieb endet bei 160 km/h.

Äußerlich erkennt man den Mercedes-Benz G 350 d Professional durch die schwarz lackierten 16-Zoll Fünfspeichen-Leichtmetallräder mit Allterrain-Bereifung und einem mattschwarzen Kühlergrill. Die Bodenfreiheit wurde um zehn Millimeter erhöht und beträgt nun 245 Millimeter. Bei Bedarf zieht das G-Modell im Anhängerbtrieb bis zu 3,2 Tonnen Anhängelasten.

 

Mercedes-Benz G-Klasse (BR 463) 2016
Kompromisslos und zuverlässig – so kennt man die G-Modelle von Daimler.

 

Der Innenraum des G 350 d Professional wurde modernisiert, was auf Anhieb durch die neu gestaltete Instrumententafel ins Auge fällt. Das Multifunktionslenkrad und die teilweise elektrisch verstellbaren Vordersitze gehören zur Serienausstattung. Staunässe im Fußraum ist dank eines Ablaufes so gut wie ausgeschlossen. Zusätzlich sorgt bei nassem oder schlammigem Schuhwerk ein Antirutschbelag für sicheren Halt.

Beim Händler kann man den neuen Mercedes-Benz G 350 d Professional ab September dieses Jahres erwarten. Der Einstiegspreis liegt bei 79.968 Euro. Dieser dürfte aufgrund der breit gefächerten Möglichkeiten bezüglich Offroad-Zubehör, bei fast jedem Kunden mit Offroad-Ambitionen, mit Sicherheit nach oben korrigiert werden.

Sämtliche anderen Varianten der G-Klasse erhalten mit dem neuen Modelljahr eine Aktualisierung in Bezug auf Konnektivität. Zusätzlich ist serienmäßig für alle AMG-Modelle und den großen G 500 ein neues Zierelement-Design in Form von ‚Pappel anthrazit‘ erhältlich. Optional kann man die G-Klasse durch mattschwarz lackierte 16-Zoll-Leichtmetallfelgen im 5‑Speichen-Design maufwerten. Ein neuer Dachgepäckträger steht ab dem neuen Modelljahr ebenso auf der Optionsliste.

 

Text: NewCarz / Fotos: Daimler

1 comments

Schreibe einen Kommentar