Lotus Evora 400 – Abspeck-Diät für 17.890 Euro

Für den Lotus Evora 400 gibt es jetzt eine Gewichtsreduzierung in Form einer Kombination von High-Tech-Materialien und Verzicht.

Er ist ohnehin ein Federgewicht, der Evora 400. Doch wem das noch nicht genug ist, kann dem Mittelmotor Sportwagen eine zusätzliche Diät verpassen und dadurch weitere 42 Kilogramm einsparen. Damit reduziert sich das Leergewicht auf 1.353 Kilogramm.

Erreicht wird dies durch ein Carbon-Kit, eine Titan-Abgasanlage und einer Lithium-Ionen-Batterie, welche den Platz des herkömmlichen Bleiakkus einnimmt. Diese Dinge allein reichen allerdings noch nicht, um die gesamte Gewichtseinsparung zu erreichen. Dazu muss man zusätzlich auf die ab Werk verfügbare Klimaanlage und die Rücksitze verzichten.

Das Carbon-Kit – welches vom Evora Sport 410 stammt – enthält Frontspoiler, den Heckdiffusor, die Spiegelkappen und die Dachverkleidung aus dem kohlefaserverstärkten Kunststoff. Der Preis allein dafür beträgt 9.000 Euro. Für die Titan-Auspuffanlage verlangt Lotus weitere 7.000 Euro und der Lithium-Ionen Stromspeicher schlägt mit 1.890 Euro zu Buche. Das macht einen Gesamtpreis von 17.890 Euro. Wenn man das Gewicht der Klimaanlage und der hinteren Sitze mit einrechnet, sind das ungefähr 426 Euro pro eingespartem Kilogramm Leergewicht.

 

NewCarz-Lotus-Evora-400-2
Carbon-Diffusor – Gut fürs Auge und Gesamtgewicht, schlecht fürs Porte­mon­naie.

 

Eine weitere Neuerung ist der Cupholder, der seit jeher in den USA und Kanada zur Serienausstattung gehört, ab sofort auf Wunsch auch in Europa.

 

Text: NewCarz / Fotos: Lotus

 

 

1 comments

Schreibe einen Kommentar